10.10.2013, 11:49 Uhr

TESTSPIEL BEI HIRSCHWANG RUNDET BUNTE TRAININGSWOCHE AB

Testspiel bei Hirschwang rundet bunte Trainingswoche ab

Ein Freundschaftsspiel bei Hirschwang im niederösterreichischen Bezirk Neunkirchen rundet am Freitag (Spielbeginn 18:00 Uhr; Eintritt: Vollpreis 12 Euro, Kinder 6 Euro) eine abwechslungsreiche Trainingswoche des FK Austria Wien ab.

„Diese Woche stand Regeneration im Vordergrund“, erzählt Trainer Nenad Bjelica, der rund um die Doppel-Trainingssession am Mittwoch (siehe Bilder) zwei reine Laufeinheiten ansetzte.


Dienstag und Donnerstag spulten die Veilchen jeweils 2 x 20 Minuten andauernde Intervall-Läufe im Laaer Wald ab, „lockere Steigerungsläufe“ nennt der 42-Jährige das Treiben auf einer rund 400 Meter langen Strecke, in deren Mitte Bjelica das Tempo diktierte. „Wir wollten nicht nur etwas für die Ausdauer tun, sondern auch die Spieler wieder heiß auf den Ball machen. Die letzten Wochen waren sehr intensiv.“


Mit Ausnahme der Teamspieler (Heinz Lindner, Markus Suttner, Manuel Ortlechner und Philipp Hosiner gastieren mit dem ÖFB-Team am Freitag bei Schweden, James Holland mit Australien im Parc des Princes bei Frankreich) sowie den verletzten Alex Grünwald und Alex Gorgon werden alle Akteure die Reise antreten, wenngleich nicht alle einsatzfähig sind.


Für Marko Stankovic, Thomas Murg sowie für Tomas Jun kommt der Test noch zu früh, Marin Leovac und Srdan Spirodonovic sind ebenfalls äußerst fraglich. Dafür haben sich Emir Dilaver und Kaja Rogulj wieder fit gemeldet, um anlässlich des 85-jährigen Bestehens des SC Hirschwang Spielpraxis zu sammeln.

„Für die Spieler, die nicht bei einem Nationalteam sind, stellt das Spiel eine gute Möglichkeit dar, im Rhythmus zu bleiben“, erklärt Bjelica, der den Spielern am Wochenende freigibt, „ehe wir mit der Vorbereitung auf die kommenden Wochen starten“.

Tabelle
Pl. Mannschaft Spiele Pkt
1. SK Puntigamer Sturm Graz 9 22
2. FC Red Bull Salzburg 9 18
3. SK Rapid Wien 9 16
4. CASHPOINT SCR Altach 9 16
5. FK Austria Wien 9 13
6. SV Guntamatic Ried 9 11
7. RZ Pellets WAC 9 9
8. FC Admira Wacker Mödling 9 9
9. SKN St. Pölten 9 6
10. SV Mattersburg 9 5
» zur Gesamttabelle