23.04.2013, 15:55 Uhr

STÖGER: VORFREUDE AUF DAS BUNDESLIGA-FINISH!

Stöger: Vorfreude auf das Bundesliga-Finish!

Trainer Peter Stöger blickt voller Vorfreude auf die letzten sechs Bundesliga-Runden voraus. Der Vorsprung des Tabellenführers auf Liga-Krösus Salzburg beträgt aktuell sechs Punkte, sank jedoch am letzten Spieltag trotz dominanter Spielweise um zwei weitere Zähler.


„Auch für mich als Trainer ist diese Ausgangslage sehr interessant, ich freue mich schon richtig auf die kommenden Wochen“, so Stöger, der eine großartige Bilanz vorweisen kann. Gegen die nächsten fünf Gegner (Admira, Ried, Innsbruck, Wr. Neustadt, Mattersburg) haben die Veilchen 14 der 15 direkten Saison-Duelle gewonnen. „Das sind jene Partien, in der unsere Qualitäten etwas stärker ins Gewicht fallen.“


Am Sonntag (16:00 Uhr) gastiert die Austria bei der Admira. „An die Südstadt haben wir gute Erinnerungen - seit dem 6:4-Sieg im Herbst sind wir Erster“, weiß Stöger, der gemeinsam mit dem Trainerteam den gesetzten Schwerpunkten treu bleibt. „Wir werden weiter an unserem Passspiel, an unserem System und unserem Offensiv-Spiel arbeiten“, sagt der 47-jährige Wiener, der  den besten Punkteschnitt (2,32 pro Spiel) aller Austria-Trainer (interimistische Engagements ausgenommen) vorweist.


Nichtsdestotrotz wird Stöger, der sich bei seinen als Spieler errungenen vier Meisterschaften nie auf ein derart dickes Polster „verlassen“ konnte, in dieser Woche auch das eine oder andere Einzelgespräch mehr ins Programm aufnehmen.

 

„Die Intensität im Training ist nach wie vor sehr hoch. Die Gemütslagen der Spieler sind aber genauso wichtig, da werde ich aktiv hineinhören. Alles, was zählt, ist unsere Arbeit. Verrichten wir die weiter fokussiert, müssen wir uns keine Sorgen machen.“ 


Am Dienstag arbeitete die Mannschaft in der Kraftkammer, am Mittwoch wird vormittags und nachmittags trainiert, dazwischen gemeinsam im Viola Pub gegessen. Ab Donnerstag bereiten sich die Veilchen vermehrt auf das Duell mit der Admira vor, für das der zuletzt gesperrt gewesene Florian Mader in den Kader zurückkehrt. 

 

Aufbau: Remo Mally und Nacer Barazite spulten am Dienstag auf dem Laufband Kilometer ab.

Tabelle
Pl. Mannschaft Spiele Pkt
1. SK Puntigamer Sturm Graz 9 22
2. FC Red Bull Salzburg 9 18
3. SK Rapid Wien 9 16
4. CASHPOINT SCR Altach 9 16
5. FK Austria Wien 9 13
6. SV Guntamatic Ried 9 11
7. RZ Pellets WAC 9 9
8. FC Admira Wacker Mödling 9 9
9. SKN St. Pölten 9 6
10. SV Mattersburg 9 5
» zur Gesamttabelle