04.11.2013, 09:08 Uhr

STATISTIKFACTS NACH DEM SIEG IN WR. NEUSTADT

Statistikfacts nach dem Sieg in Wr. Neustadt

Zu jedem Zeitpunkt in Kontrolle über das Spiel – diesen Eindruck vermittelte das am Sonntag an vier Positionen veränderte Team des FK Austria Wien beim 3:0-Auswärtssieg über Wiener Neustadt.


Die Veilchen, wieder in der gewohnten 4-3-3- bzw. 4-1-4-1-Grundordnung, verzeichneten als Gäste-Mannschaft bei jenem Team, das mit einem Sieg ins Tabellenmittelfeld vorgerückt wäre, 63 Prozent Ballbesitz, entschied aber auch mehr Zweikämpfe für sich. 54 Prozent der Duelle gingen an Violett, zwischenzeitlich leuchteten hier gar Werte über 60 Prozent auf.


Überlegen war man auch in Sachen Passgenauigkeit. 87 Prozent der Zuspiele fanden den eigenen Mann (bei 75 Prozent auf Seiten von Wiener Neustadt). Besonders Florian Mader ragte statistisch mit 88 Ballkontakten und 91,8 Prozent angekommener Pässe heraus.


Für Zählbares sorgte Roman Kienast, der drei seiner vier Tor-Versuche im Kasten unterbrachte. Auch seine Tor-Quote verbesserte sich dadurch erheblich – im Schnitt trifft unsere Nummer 24, die nun bei vier Saisontreffern hält, derzeit alle 92 Minuten.

In der Tabelle liegt die Austria nun wieder zwei Punkte hinter den viertplatzierten Grödigern und weist eine um drei Treffer bessere Tordifferenz auf, erzielte allerdings auch weniger Treffer als der Aufsteiger.

Tabelle
Pl. Mannschaft Spiele Pkt
1. SK Puntigamer Sturm Graz 9 22
2. FC Red Bull Salzburg 9 18
3. SK Rapid Wien 9 16
4. CASHPOINT SCR Altach 9 16
5. FK Austria Wien 9 13
6. SV Guntamatic Ried 9 11
7. RZ Pellets WAC 9 9
8. FC Admira Wacker Mödling 9 9
9. SKN St. Pölten 9 6
10. SV Mattersburg 9 5
» zur Gesamttabelle