11.05.2013, 11:20 Uhr

STATISTIK VOR DEM SPIEL GEGEN WACKER INNSBRUCK

Statistik vor dem Spiel gegen Wacker Innsbruck

Sechs Punkte Vorsprung unserer Austria auf den Salzburger Titelverteidiger, vier Runden sind noch zu spielen, zwölf Zähler wären noch zu holen. Entschieden ist der Titelkampf in der 39. Saison der österreichischen Bundesliga daher noch nichts. Die Violetten könnten aber mit einem vollen Erfolg am Samstag in Innsbruck gegen Wacker einen weiteren Schritt näher zu ihrem 24. Meistertitel, dem ersten seit 2006, kommen.

 

Mit dem 3:1 am Mittwochabend in Ried durch Tore von Hosiner, Jun und Gorgon zogen unsere Veilchen zum ersten Mal seit 2009 wieder in ein ÖFB-Cupfinale ein, in dem am 30. Mai im Ernst Happel-Stadion die Elf aus Pasching der Kontrahent ist. Das Double ist – wenn schon nicht in Griffweite -  so immerhin in Sichtweite. 


Im Bundesliga-Duell zwischen dem Tabellenneunten und dem Spitzenreiter, der nach 32 Runden um 43 Punkte mehr als die Tiroler auf dem Konto hat, spricht (fast) alles für unsere Elf. Die jüngsten fünf Bundesliga-Treffen mit den Innsbruckern haben wir  - ohne Gegentor – gewonnen (13:0). 


Zehn Spiele in Folge (acht Siege, zwei Remis) sind wir gegen die Tiroler ungeschlagen, wobei wir nur beim 2:2 am 6. November 2011 in Wien durch Hackmair und Schütz Tore kassierten. Die bisher letzte Niederlage gegen Wacker datiert vom 29. August 2010, als der damalige Aufsteiger in seiner Anfangs-Euphorie groß auftrumpfte und u.a. nicht nur Rapid mit 4:0 abfertigte, sondern auch unsere Mannschaft und dies sogar in der Generali-Arena mit 3:0 (Tore Schreter, Perstaller, Prokopic) bezwang.


Der (vorläufig) letzte Heimsieg der Innsbrucker gegen die Austria fand am 28. Oktober 2007 durch einen Doppelpack von Orosz mit 2:0 statt. Vor diesem Match waren die Tiroler gegen unsere Mannschaften aber 14 Bundesliga-Spiele (0-5-9) sieglos, sie haben  seitdem daheim gegen die Austria in sechs Begegnungen einen einzigen Punkt geholt.


In den jüngsten 28 Bundesliga-Duellen gingen unsere Violetten immerhin 19 Mal als Sieger vom Platz, remisierten sieben Mal und verloren nur (siehe oben) zweimal.


Nicht vergessen soll übrigens unsere Auswärtsbilanz in dieser Saison werden. 16 Bundesligaspiele (12 Siege, 4 Remis) haben wir nicht verloren, dazu kommen fünf Cup-Partien.


Die aktuelle Bilanz: Vier Spiele ungeschlagen, nach zwei Remis (1:1 in Graz und 2:2 gegen Rapid) die Siege bei der Admira (2:0) und gegen Ried (3:1). Die Austria-Familie war durch diverse Serien sehr verwöhnt worden. Immerhin haben wir in dieser Saison drei Mal sechs Siege in Folge geschafft und waren insgesamt 18 Runden ungeschlagen. Und die 73 Punkte sind nur noch zwei Zähler von unserem Klubrekord von 75 Punkten (Dreipunkteregel) entfernt.

 

Die Innsbrucker wurden allerdings in den jüngsten drei Runden wieder ihrem Klubnamen gerecht, schlugen sich mit dem Gewinn von sieben Punkten recht wacker. Notwendigermaßen liefern sie sich doch mit der Admira, Wr. Neustadt und Mattersburg einen beinharten und wohl bis zur Schlussrunde packenden Abstiegskampf.


Dass unserer Elf am Samstag nichts geschenkt wird, ist klar. Wie sagte doch Wacker-Trainer Roland Kirchler nach dem 2:2 in Wr. Neustadt? „Es wird Zeit, dass wir zuhause auch einmal einem Großen ein Bein stellen“, so der Coach. Denn in dieser Saison hat seine Elf gegen unsere Austria, Salzburg und Sturm (in jeweils drei Spielen) noch keinen Punkt gemacht, gegen Rapid in vier Spielen einen einzigen. Siegt die Austria, dann hätte sie zum ersten Mal gegen die Tiroler überhaupt alle vier Saisonspiele für sich entschieden.


Statistik zu Innsbruck gegen Austria (Samstag, Tivoli, 18.30, Schüttengruber):


Saison-Ergebnisse:
0:2 (A). Tore: Svejnoha/Eigen und Jun
0:3 (H) Mader, Jun, Hosiner
0:4 (A) Koch, Kofler/Eigen, Hosiner 2


Beste Torschützen:
Wacker: 6 Wernitznig, 5 R. Wallner – 4 Perstaller und Schütz
Austria: 29 Hosiner (24 für die Austria, 5 Admira), 9 Jun, 8 Gorgon,
6 Grünwald, Kienast


Beste Assistgeber:
Innsbruck: 5 Wallner, 4 Schreter, 3 Merino, Hauser, Hinterseer
Austria; 12 Jun, 8 Grünwald, 7 Suttner, Hosiner (drei für die Austria, vier für die Admira), 6 Gorgon

Tabelle
Pl. Mannschaft Spiele Pkt
1. SK Puntigamer Sturm Graz 18 36
2. CASHPOINT SCR Altach 18 36
3. FC Red Bull Salzburg 18 34
4. FK Austria Wien 18 34
5. SK Rapid Wien 18 24
6. RZ Pellets WAC 18 22
7. FC Admira Wacker Mödling 18 22
8. SV Guntamatic Ried 18 20
9. SKN St. Pölten 18 14
10. SV Mattersburg 18 11
» zur Gesamttabelle