03.11.2013, 09:02 Uhr

STATISTIK: AUSTRIA KÄMPFT GEGEN WR. NEUSTADT UM TRENDUMKEHR

Statistik: Austria kämpft gegen Wr. Neustadt um Trendumkehr

Der FK Austria Wien hat in seiner derzeitigen Situation keinen Gegner zu unterschätzen. Am Sonntag (16:30 Uhr) zum Abschluss der 14. Bundesliga-Runde kämpft der Meister auswärts nicht nur gegen den SC Wr. Neustadt, sondern auch gegen sein Formtief. Gelingt die Trendumkehr diesmal?
 

Der erste Dreier seit 21. September in Graz gegen den SK Sturm würde der Mannschaft für das nächste Antreten in der Champions League (Gruppe G) am Mittwoch (20.45 Uhr/live Puls 4 und Sky Austria) in Madrid gegen Atletico auch wieder etwas mehr Selbstvertrauen verleihen. Im Estadio Vicente Calderon sind aber viele andere Tugenden mehr gefragt.
 
Doch so (relativ) einfach für manche die kommende Aufgabe der Austrianer auf dem Papier auch aussehen mag – die Generalprobe für die Reise ins Land des Welt- und Europameisters Spanien wird alles andere als eine „gmahte Wiesn!“

 
Denn einerseits haben die Violetten von ihren jüngsten zwölf Pflichtspielen nur eines gewonnen (1-3-8) und andererseits gingen die Niederösterreicher im Kalenderjahr 2013 in 14 Heimspielen nur dreimal (4-7-3) als Verlierer vom Rasen.
 
Der aktuelle Tabellenachte, der lediglich zwei Punkte hinter unserer Mannschaft liegt, verlor heuer in seiner Arena nur gegen Salzburg (0:6, 1:5) und Sturm Graz (1:3). Vorsicht ist also geboten!

 
Dass die Austria seit 30.4.2011 (2:4 auswärts/Tore: Stankovic, Tadic bzw. H. Aigner/2, Simkovic, A. Grünwald) gegen den SCWN in neun Liga-Duellen (5-4-0) ungeschlagen ist und fünf der vergangenen sechs Partien gewonnen hat, ist Schnee von gestern. In Wiener Neustadt ist die Bilanz völlig ausgeglichen (2-4-2/9:9 Tore)

 
Der Meister steht wie schon zuletzt im 307. Derby gegen Rapid neuerlich unter Erfolgsdruck. Die Veilchen (0-1-3) und die Niederösterreicher (0-3-1) sind in der Bundesliga übrigens seit 21.9. jeweils vier Runden sieglos.
 

Die zwei Feldherrn haben übrigens auch Gemeinsamkeiten, sie sitzen am Sonntag zum 50. Mal in der Bundesliga als Trainer auf der Bank. Heimo Pfeifenberger (12-14-23/52:95 Tore) hat es mit dem SCWN auf 50 Punkte, unser Nenad Bjelica als WAC- und Austria-Coach (16-15-18/75:75) auf 63 Zähler gebracht.
 

Technische und statistische Liga-Daten zu SC Wr. Neustadt – FK Austria Wien:

Wr. Neustadt hat im Kalenderjahr 2013 von 14 Heimpartien nur drei Niederlagen kassiert und seit dem einzigen Heimsieg 2013/14 (2:1 gegen WAC am 3.8.2013) vor eigenem Publikum neben dem 1:3 gegen Sturm dreimal remis gespielt (1:1 Wacker, 0:0 Rapid, 3:3 nach dreimaliger Führung SV Ried). Seit dem 3:0 in der Südstadt (21.9.) ist der SCWN vier Runden sieglos (0:3-1).
 

Austria kam in den jüngsten zwölf Pflichtspielen (1-3-8) nur zu einem Sieg (2:1 am 21.9. in Graz gegen Sturm) und holte in der Bundesliga seit dem Sturm-Spiel nur einen Punkt (1:1 in Ried) in vier Partien (0-1-3). Die Bilanz in unseren jüngsten sieben Bundesliga-Spielen ist mit 1-2-4 auch sehr enttäuschend.
 

Tabelle
Pl. Mannschaft Spiele Pkt
1. SK Puntigamer Sturm Graz 18 36
2. CASHPOINT SCR Altach 18 36
3. FC Red Bull Salzburg 18 34
4. FK Austria Wien 18 34
5. SK Rapid Wien 18 24
6. RZ Pellets WAC 18 22
7. FC Admira Wacker Mödling 18 22
8. SV Guntamatic Ried 18 20
9. SKN St. Pölten 18 14
10. SV Mattersburg 18 11
» zur Gesamttabelle