18.06.2013, 09:30 Uhr

RUBIN OKOTIE KEHRT ZUR AUSTRIA ZURÜCK

Rubin Okotie kehrt zur Austria zurück

Das Karussell hat rasant Fahrt aufgenommen. Nach der Verpflichtung von Trainer Nenad Bjelica am Montag, hat AG-Sport-Vorstand heute den nächsten Transfer in trockene Tücher gebracht. Mit Rubin Okotie kehrt nicht nur ein Absolvent der Austria-Akademie in den Schoss unserer Familie zurück, sondern auch ein Klassestürmer.

 

Nach neun Jahren im violetten Trikot wechselte der mittlerweile 26-jährige im Sommer 2010 ablösefrei in die Deutsche Bundesliga zum 1. FC Nürnberg, von dort führte ihn seine Reise weiter nach Belgien zu St. Truiden und dann wieder zurück nach Österreich zu Sturm Graz, wo er in der letzten Saison 10 Bundesliga-Treffer erzielen konnte. Nun ist der Angreifer nach dreijähriger Absenz wieder zurück.

 

Der fünffache ÖFB-Teamspieler, der ablösefrei zu uns wechselt, unterzeichnete einen Zweijahres-Vertrag mit Option auf eine weitere Saison. „Ich bin sehr froh wieder hier sein zu dürfen. Ich hatte in Deutschland und Belgien sehr lehrreiche Jahre, die nicht unbedingt leicht für mich waren. Umso schöner ist es jetzt, dass ich wieder bei der Austria sein kann. Ich wollte meine Chance in Nürnberg suchen, aber das ändert rein gar nichts an der Tatsache, dass Austria Wien im Herzen immer mein Verein war.“

 

Seine Ziele mit Violett sind klar definiert. „Die Mannschaft hat eine super Saison gespielt und ist verdient Meister geworden. Ich möchte hier alles geben und mit Leistung helfen, dass wir an die Erfolge anschließen können.“

 

AG-Sport-Vorstand Thomas Parits: „Wir sind sehr glücklich, dass Rubin wieder bei uns zurück ist. Er ist ein Topstürmer in Österreich, der uns in den kommenden Jahren bei unseren Zielen weiterhelfen wird. Er kennt den Klub, wir wissen, was wir an ihm haben, somit wird es auch keine lange Eingewöhnungsphase für ihn geben. Wir freuen uns, dass er mit seiner Qualität seine Tore nun wieder für die Austria schießen wird.“

 

Okotie ist nach Christian Ramsebner bereits der zweite Heimkehrer in dieser Transferperiode.

Tabelle
Pl. Mannschaft Spiele Pkt
1. FC Red Bull Salzburg 18 48
2. LASK 18 34
3. spusu SKN St. Pölten 18 29
4. RZ Pellets WAC 18 27
5. FK Austria Wien 18 27
6. SK Puntigamer Sturm Graz 18 26
7. TSV Prolactal Hartberg 18 23
8. SK Rapid Wien 18 20
9. SV Mattersburg 18 19
10. FC Wacker Innsbruck 18 17
11. CASHPOINT SCR Altach 18 14
12. FC Flyeralarm Admira 18 11
» zur Gesamttabelle