11.05.2013, 07:59 Uhr

PETER STÖGER KANN AUF DEN GESAMTEN KADER ZURÜCKGREIFEN

Peter Stöger kann auf den gesamten Kader zurückgreifen

In Runde 33 gastiert die Austria bei Wacker Innsbruck (Samstag, 18:30 Uhr, Tivoli).

 

Ausgangslage: Im Bundesliga-Duell zwischen dem Tabellenneunten und dem Spitzenreiter, der nach 32 Runden um 43 Punkte mehr als die Tiroler auf dem Konto hat, spricht (fast) alles für unsere Elf. Die jüngsten fünf Bundesliga-Treffen mit den Innsbruckern haben wir - ohne Gegentor – gewonnen (13:0). 


Violette Personalsituation: Die Austria scheint auch im Titelfinish von gröberen Verletzungen verschont zu bleiben, Trainer Peter Stöger kann am Samstag auf den gesamten Stab zurückgreifen. Gesperrt fehlt niemand, gelb-gefährdet sind Markus Suttner, Marko Stankovic und Philipp Hosiner.

 

Taktik: Die Austria agierte nahezu die ganze Bundesliga-Saison über in einem 4-3-3-System mit einem defensiven Mittelfeldspieler vor der Abwehr. Lediglich beim 2:2 im Wiener Derby machte die Personalsituation einen zweiten „Sechser“ vor der Viererkette notwendig. Wacker Innsbruck präsentierte sich zuletzt in einem 4-1-4-1.

 

Schiedsrichter: Referee Mag. Markus Hameter aus Niederösterreich leitet am Samstag sein 41. Bundesliga-Spiel.


Zusatzinfo: Nach der Partie gegen Innsbruck trägt die Austria wieder zwei Heimspiele aus. Für die Partien gegen Wiener Neustadt und Mattersburg wurden bis Freitag über eine Abo-Aktion („Final-Doppel“) jeweils fast 11.000 Karten abgesetzt. Wer bei einem möglichen Entscheidungsspiel um den Meistertitel dabei sein will, sollte sich rasch eines der letzten Abos sichern.

Tabelle
Pl. Mannschaft Spiele Pkt
1. SK Puntigamer Sturm Graz 9 22
2. FC Red Bull Salzburg 9 18
3. SK Rapid Wien 9 16
4. CASHPOINT SCR Altach 9 16
5. FK Austria Wien 9 13
6. SV Guntamatic Ried 9 11
7. RZ Pellets WAC 9 9
8. FC Admira Wacker Mödling 9 9
9. SKN St. Pölten 9 6
10. SV Mattersburg 9 5
» zur Gesamttabelle