26.01.2013, 14:52 Uhr

MURG BLEIBT IN WIEN, LIENDL ZU BESUCH, SCHMID ALS FRÜHAUFSTEHER

Murg bleibt in Wien, Liendl zu Besuch, Schmid als Frühaufsteher

Für Thomas Murg hat das Jahr 2013 sicher nicht nach seinen Vorstellungen begonnen. Aufgrund seiner Einberufung im Jänner verpasste er bereits die erste Phase der Vorbereitung in Wien, jetzt ist klar, dass er auch das Trainingslager in Lara-Antalya abschreiben muss.

Dem wieselflinken Linksfuß machen nach wie vor dieFolgen einer starken Grippe zu schaffen, nach mehreren Tagen mit Fieber ist der Körper zu geschwächt, um die knapp dreistündige Flugreise in die Türkei in Angriff zu nehmen.

 

 



Für Abwechslung im zehntägigen Trainingslager sorgte unterdessen der Besuch von Michi Liendl (Bild oben im schwarzen Shirt). Das Ex-Veilchen ist mit dem WAC nur zwei Hotels neben unserem Mannschaftsquartier „Barut“ untergebracht, „Liendi“ nützte diese Möglichkeit zu einem Kurzbesuch bei seinen ehemaligen Mitspielern, kam nach dem Abendessen auf einen Tratsch vorbei.

Besonders eilig in der Früh haben es Co-Trainer Manfred Schmid und Masseur Clemens Marent. Das Duo trifft sich täglich bereits um 06:30 Uhr in der Kraftkammer des Hotels zum Workout. Aus Gründen von Zeitmangel, da die Tage in einem Trainingscamp von A bis Z durchstrukturiert sind. Während Marent seinen Körper mit Gewichten stählt, spult „Schmidi“ jeden Tag 60 Minuten auf dem Laufband herunter. Ein seriöser Comeback-Versuch? Bitte lächeln…

Tabelle
Pl. Mannschaft Spiele Pkt
1. FC Red Bull Salzburg 31 69
2. FK Austria Wien 31 56
3. CASHPOINT SCR Altach 31 52
4. SK Puntigamer Sturm Graz 31 51
5. FC Flyeralarm Admira 31 43
6. RZ Pellets WAC 31 35
7. SK Rapid Wien 31 34
8. SV Mattersburg 31 34
9. SKN St. Pölten 31 32
10. SV Guntamatic Ried 31 28
» zur Gesamttabelle
Gelingen nach dem Derbysieg auch gegen Sturm drei Punkte?