01.09.2013, 12:14 Uhr

MIT OKOTIE STACH DER NÄCHSTE JOKER ZU! PLUS: VIOLA TV

Mit Okotie stach der nächste Joker zu! Plus: Viola TV

Elf Pflichtspiel-Einsätze musste er auf sein erstes Tor nach seiner Rückkehr zu Violett warten, doch am Samstagabend war der Bann gebrochen: In Minute 89, nur 18 Minuten nach seiner Einwechslung, stieg Okotie nach einer Freistoß-Flanke durch den zweiten „Joker“, Daniel Royer, am höchsten und bezwang Innsbruck-Keeper Szabolcs Safar per Kopf.


Dass das späte 1:1 trotz müder Beine doch noch gelang, darf durchaus auch als psychologischer Kraftakt gewertet werden – und Okotie empfand seinen Treffer als „große Befreiung“.

 

Die Austria darf in dieser Saison fortan auf ein treffsicheres und selbstbewusstes Angriffs-Personal zurückgreifen, gelangen Philipp Hosiner in dieser Saison bereits vier Treffer, Roman Kienast zwei aus den letzten beiden Einsätzen - in diesen wurde er ebenfalls als Joker gebracht.

 

Video-URL: http://www.youtube.com/watch?v=VFKH_z5N8Dw&feature=c4-overview&list=UUiF9iilTmXX80KzJT6FrTyw