17.06.2013, 13:37 Uhr

MANFRED SCHMID VERLÄSST DIE AUSTRIA AUF EIGENEN WUNSCH

Manfred Schmid verlässt die Austria auf eigenen Wunsch

Fast im Schatten des riesigen Trubels rund um die Installierung von Nenad Bjelica stand heute der Trainingsauftakt der Veilchen. 16 Spieler waren bereits um 9 Uhr beim Treffpunkt in der Kabine, absolvierten anschließend die Leistungstests in der Austria-Akademie. Freilich auch Neuzugang Christian Ramsebner, der aufgrund einer eben erst überstandenen Verkühlung bei den eigentlichen Tests noch fehlte. Die Teamspieler haben noch eine Woche länger Urlaub, steigen erst am 23. Juni in das Training ein.

AG-Vorstand Thomas Parits informierte die Mannschaft über die Bestellung von Nenad Bjelica zum neuen Coach, nach dem Training gab es auch ein längeres Gespräch zwischen Parits und Co-Trainer Manfred Schmid. Dabei bekräftigte Schmid seine Entscheidung, die er Ende letzter Woche mit der formell geschickten Kündigung eingeleitet hatte. Gegenüber Thomas Parits machte er keinen Rückzug, demnach wird er die Austria mit sofortiger Wirkung und auf eigenen Wunsch verlassen.

 

Wir bedanken uns für die sehr gute Zusammenarbeit und wünschen dem violetten Urgestein viel Erfolg bei seiner neuen Aufgabe. Wohin ihn die Reise führen wird, ist zum aktuellen Zeitpunkt noch offen.

Tabelle
Pl. Mannschaft Spiele Pkt
1. CASHPOINT SCR Altach 20 42
2. FC Red Bull Salzburg 20 40
3. SK Puntigamer Sturm Graz 20 39
4. FK Austria Wien 20 37
5. SK Rapid Wien 20 27
6. FC Admira Wacker Mödling 20 23
7. RZ Pellets WAC 20 22
8. SV Guntamatic Ried 20 20
9. SKN St. Pölten 20 18
10. SV Mattersburg 20 14
» zur Gesamttabelle