Akademie 22.10.2013, 11:00 Uhr

LIVETICKER FÜR DIE UEFA YOUTH LEAGUE!

LIVETICKER für die UEFA Youth League!

Am Dienstagvormittag treffen die bislang in der UEFA Youth League ungeschlagenen Austrianer auf die Alterskollegen von Atletico Madrid. Trotz einiger Ausfälle - gleich fünf Kaderspieler weilen bei der U17-Weltmeisterschaft in den Vereinigten Arabischen Emiraten (Horvath und Zivotic trafen zum Auftakt) – rechnen sich die Jungveilchen erneut Chancen aus. In erster Linie wollen sie an die bislang gezeigten Leistungen anknüpfen.

 

 

>>> HIER GEHT'S ZUM LIVETICKER!

 

 


Während das U18-Akademie-Team am Wochenende pausierte gelang den bei den Austria Amateuren spielenden U19-Auswahl-Kickern mit dem Heimsieg gegen Oberwart die perfekte Generalprobe für das Duell gegen Atletico Madrid. Zweifacher Torschütze und Matchwinner gegen die Burgenländer war der Mittfeldspieler Peter Michorl.

 
Der U19-Teamkicker spielte bislang bei beiden UEFA Youth League-Spielen von Beginn an und trug sich gegen Porto sogar in die Torschützenliste ein. Für den Linksfuß ist es eine Ehrensache bei so einem Bewerb dabei sein zu dürfen: „Es ist eine schöne Sache sich europäisch zu messen. Unsere Kampfmannschaft hat sich qualifiziert (Anmerk.: Champions League) und wir dürfen da nun auch mitspielen. Dass wir dadurch in der internationalen Auslage stehen ist ein angenehmer Nebeneffekt, aber in erster Linie ist es wichtig dass man sich immer so präsentiert wie in der Meisterschaft."


Michael Blauensteiner ist der derzeit jüngste gesetzte Abwehrspieler in der violetten Viererkette der Austria Amateure. Doch auch im U19-Nationalteam und in den UEFA Youth League-Spielen hinterließ der rechten Außenverteidiger einen guten Eindruck: „Derzeit läuft alles super, ich verwirkliche mir die kleinen Ziele um das ganz große Ziel Bundesliga zu erreichen." Der 18-Jährigen freut sich auf die nächste europäische Bewährungsprobe: „Die Spiele und Erfolge in der UEFA Youth Leauge haben uns viel Lob eingebracht. Nach den beiden ersten Spielen die wir zu Null gewonnen haben sind die Erwartungshaltungen hoch. Es wäre schön, wenn wieder drei Punkte für uns rausschauen würden.“

Trainer Herbert Gager bittet seine Spieler am Montagnachmittag zum Abschlusstraining. Trotz der Siege gegen Porto und Bei Zenit nimmt er die Favoritenrolle nicht an: „Wir waren schon zweimal Außenseiter und es ist beide Male gut gegangen, hoffentlich gelingt uns das nun wieder. Das Wichtigste ist, dass meine Spieler sehen, dass sie gegen solche Gegner nicht nur mit halten können, sondern diese auch besiegen können.“ Die Ausfälle der fünf violetten WM-Spieler Sascha Horvath, Nikola Zivotic, Michael Endlicher, Petar Gluhakovic und Marko Kvasina sieht der Trainer der Jungs aus Favoriten gelassen entgegen: „Es ist egal wer fehlt, die Spieler die da sind haben Qualität und sind sehr gut. Wir schauen nicht auf die Tabelle, sondern nur auf unsere Leistung. Wenn wir die abrufen ist wieder einiges möglich.“

Einen Appell richtet der Coach an die Fans und Sympathisanten der Wiener Austria: „Es ist super, dass uns die Erfolge in der UEFA Youth League vermehrt Sympathien und Aufmerksamkeit bringen. Das sorgt für positiven Wirbel. Ich hoffe, dass am Dienstag wieder sehr viele Zuschauer kommen und unsere Burschen pushen. Das hätten sie sich verdient.“ Gespielt wird in der Austria-Arena (22.10.2013, 11:00 Uhr), der Eintritt auf der geöffneten Südtribüne ist frei.

Tabelle
Pl. Mannschaft Spiele Pkt
1. SK Puntigamer Sturm Graz 18 36
2. CASHPOINT SCR Altach 18 36
3. FC Red Bull Salzburg 18 34
4. FK Austria Wien 18 34
5. SK Rapid Wien 18 24
6. RZ Pellets WAC 18 22
7. FC Admira Wacker Mödling 18 22
8. SV Guntamatic Ried 18 20
9. SKN St. Pölten 18 14
10. SV Mattersburg 18 11
» zur Gesamttabelle