16.03.2013, 15:03 Uhr

LETZTE INFOS VOR DEM SONNTAGS-SPIEL GEGEN MATTERSBURG

Letzte Infos vor dem Sonntags-Spiel gegen Mattersburg

Der FK Austria Wien gastiert in Runde 26 beim SV Mattersburg (Sonntag, 17:00 Uhr). Es ist die letzte Partie, bevor sich der Bundesliga-Spielbetrieb aufgrund von Länderspielen in eine knapp zweiwöchige Pause begibt.


Ausgangslage: Die Austria, die am Sonntag in den Auswärts-Trikots antreten wird, liegt nach 25 Runden überlegen an der Tabellenspitze und ist mittlerweile bereits seit 16 Runden ungeschlagen (12-4-0). Mattersburg liegt seit acht Runden auf Rang sieben der Tabelle und glänzte zuletzt mit einem mit einem Sieg gegen Ried sowie mit einem Remis bei Rapid.


Violette Personalsituation: Verletzt fehlt nur Nacer Barazite (noch im Aufbau nach Problemen im Kniebereich). Der Niederländer machte zuletzt Fortschritte, kann mittlerweile wieder einige Übungen samt Ball machen. Das erste Training mit der Mannschaft ist nach seiner Verletzung aber noch ausständig.


Taktik: Die Austria ist ihrer 4-3-3-Formation auch im Frühjahr bislang stets treu geblieben und fuhr gut damit. Mattersburg präsentierte sich fast die ganze Saison über in einem 4-4-2-Kostüm mit einer eher „flachen Vier“ im Mittelfeld.


Bilanz: Von den jüngsten 22 Bundesliga-Duellen (13-7-2) mit den Burgenländern hat die Austria nur zwei verloren. Die jüngsten beiden Resultate im Herbst lauteten 4:2 (auswärts) und 3:1 (heim) für die Austria, wobei Philipp Hosiner jeweils einen Doppelpack schnürte.


Zuschauer: Die Partie am Sonntag startet um 17:00 Uhr, nicht wie gewohnt um 16:00 Uhr. Es werden etwa bis zu 500 Austria-Anhänger in Mattersburg erwartet, wobei die meisten davon in PKWs anreisen.


Schiedsrichter: Der steirische Schiedsrichter Rene Eisner leitet am Sonntag seine 61. Bundesliga-Partie. Der 37-Jährige, vom Zivilberuf Optiker, pfiff in der laufenden Saison bereits zwei Spiele der Veilchen. Sowohl beim 2:0-Sieg über Wiener Neustadt (Runde 7) als auch in der zweiten Runde des ÖFB-Cups, als die Austria Villach 4:0 bezwang, hieß der Schiedsrichter Eisner.

 

Linktipp:

Schmid: "Mattersburg wird eine schwierige Aufgabe"

Tabelle
Pl. Mannschaft Spiele Pkt
1. FC Red Bull Salzburg 14 38
2. LASK 14 26
3. RZ Pellets WAC 14 24
4. SKN St. Pölten 14 23
5. TSV Prolactal Hartberg 14 21
6. FK Austria Wien 14 18
7. SK Puntigamer Sturm Graz 14 16
8. SK Rapid Wien 14 16
9. FC Wacker Innsbruck 14 15
10. SV Mattersburg 14 14
11. CASHPOINT SCR Altach 14 11
12. FC Flyeralarm Admira 14 9
» zur Gesamttabelle