17.11.2013, 10:28 Uhr

KOHLRUSS: "MITGLIEDERSERVICE NACH DEUTSCHEM BUNDESLIGA-STANDARD"

Kohlruss: "Mitgliederservice nach deutschem Bundesliga-Standard"

Mitte Oktober war es soweit, fand der zweite Fan-Workshop in dieser noch jungen Saison statt. Stand beim ersten Treffen zwischen Klub- und Fanvertretern eine gemeinsame Zielsetzung für die neue Spielzeit im Mittelpunkt, so wurden diesmal im Rahmen eines mehrstündigen Gesprächs Zwischenfazits zu den Themen „Ticketing und Mitgliederservice“ eingeholt.


„Seitens der rund 20 anwesenden Fanklub-Vertreter gab es viel Lob, aber auch natürlich das, was uns am meisten weiterhilft, nämlich Anregungen, in welchen Bereichen wir noch Luft nach oben haben“, erklärt Klubservice-Leiter Michael Kohlruss, der ebenso wie Austria-Mitarbeiter der Abteilungen Spielbetrieb, Ticketing und Merchandising am Tisch war. „Der Grund für diese Besetzung war, den Fans einen direkten Draht zu diversen Abteilungen und Themen zu gewährleisten, unsere Arbeit wird schließlich transparent durchgeführt.“


Ein zentrales Thema der nahen Zukunft werde sein, den Mitgliederservice weiter zu optimieren. Bereits jetzt zählt der FK Austria Wien fast 3.400 Mitglieder, was einen Rekord in der Klubgeschichte darstellt. „Wir haben aber in den nächsten Jahren sehr viel vor, wollen weiter wachsen“, so Kohlruss, der sich dabei nicht nur auf die Infrastruktur bezieht, sondern auch auf die Anzahl der Mitglieder und Fans.


Ziel sei es, „den Mitgliederservice des FK Austria Wien auf den Standard eines deutschen Bundesliga-Klubs zu  bringen“. Das Credo, sich ständig weiter verbessern zu wollen, beherrscht den Alltag der Veilchen zurzeit mehr denn je. „Nur, weil wir jetzt die Champions League erreicht haben, heißt das nicht, dass nun Milch und Honig fließt. Wir werden akribisch weiterarbeiten und jeden Cent sinnvoll investieren.“

Tabelle
Pl. Mannschaft Spiele Pkt
1. SK Puntigamer Sturm Graz 9 22
2. FC Red Bull Salzburg 9 18
3. SK Rapid Wien 9 16
4. CASHPOINT SCR Altach 9 16
5. FK Austria Wien 9 13
6. SV Guntamatic Ried 9 11
7. RZ Pellets WAC 9 9
8. FC Admira Wacker Mödling 9 9
9. SKN St. Pölten 9 6
10. SV Mattersburg 9 5
» zur Gesamttabelle