08.08.2013, 14:15 Uhr

KATZIAN: "WIR HABEN UNS DAS PLAYOFF ÜBER EIN JAHR LANG ERARBEITET"

Katzian: "Wir haben uns das Playoff über ein Jahr lang erarbeitet"

Der Müdigkeit zum Trotz fand man innerhalb der 50-köpfigen Austria-Delegation, die in der Nacht auf Donnerstag wieder in Wien landete, genügend Gesprächsstoff. Gab es über die – sowohl aus sportlicher als auch aus wirtschaftlicher Sicht - Wichtigkeit des Einzugs in die Playoff-Runde der Champions League keine zwei Meinungen, so lieferten die spielerische Performance ebenso diskutable Aspekte wie die nächsten möglichen Gegner.


„Sowohl die Fans im Stadion als auch jene vor den TV-Geräten – wir alle hätten uns ein bisschen weniger Stress während des Spiels gewünscht“, blickt Austria-Präsident Wolfgang Katzian auf Mittwochabend zurück, als ein 0:0 im Rückspiel des Drittrunden-Qualifikationsspiels zur UEFA Champions League zum Aufstieg genügte (Gesamtscore: 1:0).


„Die Spieler wissen, dass das Rückspiel kein spielerischer Leckerbissen war, aber am Ende des Tages muss man sagen, dass wir uns diesen Playoff-Einzug nicht nur in diesem Spiel, sondern auch über ein ganzes Jahr, eine ganze Saison erarbeitet haben“, so Katzian, der von einem „großen und wichtigen Schritt für den Klub“ spricht.


Zwar haben isländische Teams auch schon andere Vereine nicht gut aussehen lassen, dennoch glaubt Katzian, dass uns nun einige Leute im Playoff nicht viel zutrauen würden. „Denen sei gesagt: Wir haben unser ‚Haupt-Ziel‘ erreicht und uns als bisher einziger österreichischer Klub einen Herbst samt Europacup gesichert (im Fall einer Niederlage im Playoff wäre man für die Europa-League-Gruppenphase qualifiziert, Anm.). Jetzt können wir unbeschwerter aufspielen.“


Ein gewisser Druck war den Veilchen beim mittwöchigen Kräftemessen anzumerken, „uns hat die Leichtigkeit gefehlt“, sprach etwa Mittelfeldspieler Florian Mader das an, was Coach Nenad Bjelica schon im Vorfeld geahnt hatte. Katzian: „Unsere jetzige Ausgangslage sieht etwas anders aus, und wenn wir zwei gute Tage erwischen, traue ich uns durchaus eine Überraschung im positiven Sinn zu. Das wünsche ich der Austria-Familie vom ganzen Herzen.“


Der Fahrplan der nächsten Wochen: Am Freitag findet die Auslosung der Playoff-Runde statt, Sonntag steht das Wiener Derby auf dem Programm (Tickets für den Austria-Sektor gibt’s im GET-VIOLETT-Megastore, knapp 1.400 der 1.750 Tickets wurden bis Donnerstagnachmittag abgesetzt). Eine Woche später gastiert Wiener Neustadt in der Generali-Arena, ehe Mitte der Woche das CL-Playoff-Hinspiel steigt (Ticket-Infos für CL-Playoff). 

Tabelle
Pl. Mannschaft Spiele Pkt
1. FC Red Bull Salzburg 14 38
2. LASK 14 26
3. RZ Pellets WAC 14 24
4. SKN St. Pölten 14 23
5. TSV Prolactal Hartberg 14 21
6. FK Austria Wien 14 18
7. SK Puntigamer Sturm Graz 14 16
8. SK Rapid Wien 14 16
9. FC Wacker Innsbruck 14 15
10. SV Mattersburg 14 14
11. CASHPOINT SCR Altach 14 11
12. FC Flyeralarm Admira 14 9
» zur Gesamttabelle