11.03.2013, 13:20 Uhr

JUNGVEILCHEN OBERORTNER MUSS MIT GEHIRNERSCHÜTTERUNG PAUSIEREN

Jungveilchen Oberortner muss mit Gehirnerschütterung pausieren

Jene Anhänger, die am Freitag dem Frühjahrs-Auftakt der Austria Amateure beiwohnten, wurden Zeugen einer regelrechten Schrecksekunde.


Etwas mehr als eine Stunde war beim 2:1-Sieg der Amateure über Ritzing gespielt, als Jungveilchen David Oberortner in der gegnerischen Hälfte zu einem Kopfball hochstieg und dabei so unglücklich mit dem Kopf seines Gegenspielers zusammenkrachte, dass er später mit dem Krankenwagen abtransportiert werden musste.


Die Diagnose: Schwere Gehirnerschütterung, dazu ein Sprung im Jochbein. Glück im Unglück: Immerhin kein Jochbeinbruch, eine Operation bleibt somit erspart.


Trotzdem wird er den Austria Amateuren in den kommenden Begegnungen fehlen. Am Sonntag konnte der 21-Jährige die Döblinger Privatklinik zwar bereits verlassen, allerdings wurde ihm eine zehntägige Pause verordnet. Erst dann kann der Tiroler wieder mit lockerem Training beginnen.


Trainer Herbert Gager bedauert den Ausfall: “Obschi ist ein Spieler, der sich nicht versteckt und keinen Zweikampf scheut. Da kann so etwas leider passieren. Er wird sich aber zurückkämpfen.”


Bessere Nachrichten gibt es für andere Akteure des Regionalliga-Ost-Tabellenführers. Der ÖFB nominierte am Montag den Kader für das U19-Länderspiel-Doppel gegen Finnland (Stichtag: 1.1.1994).


Mit Thomas Murg und Alexander Frank sind die beiden Torschützen von Freitag ebenso mit dabei wie Bernhard Luxbacher und Sebastian Wimmer.


Weitere Nominierungen anderer Altersklassen könnten noch folgen.

Tabelle
Pl. Mannschaft Spiele Pkt
1. SK Puntigamer Sturm Graz 9 22
2. FC Red Bull Salzburg 9 18
3. SK Rapid Wien 9 16
4. CASHPOINT SCR Altach 9 16
5. FK Austria Wien 9 13
6. SV Guntamatic Ried 9 11
7. RZ Pellets WAC 9 9
8. FC Admira Wacker Mödling 9 9
9. SKN St. Pölten 9 6
10. SV Mattersburg 9 5
» zur Gesamttabelle