28.05.2013, 14:21 Uhr

JUNGVEILCHEN: FOKUS AUF DEN ENTSCHEIDENDEN MITTWOCH

Jungveilchen: Fokus auf den entscheidenden Mittwoch

Vergangene Woche fixierten die Profis des FK Austria Wien ihren 24. Bundesliga-Titel der Klubgeschichte, am Mittwoch (18:00 Uhr, Amstetten) könnten die Amateure auf Regionalliga-Ost-Ebene nachlegen.


Zwar verspielten unsere Jungveilchen letzten Freitag eine 2:0-Führung gegen Leader Parndorf, wodurch das Momentum nun auf Seiten der Burgenländer liegt. Mit einem Sieg gegen Amstetten könnte Violett aber zu guter Letzt doch noch die Tabellenführung zurückerobern. Dafür nötig: Eine Niederlage Parndorfs bei den Admira Juniors oder ein Remis, sofern die Austria ihre Partie mit drei Toren Differenz gewinnt (hier geht's zur Tabelle).


„Der ganze Fokus liegt auf unserem Spiel am Mittwoch“, verspricht Jungveilchen-Trainer Herbert Gager, der die unglückliche 2:3-Niederlage gegen Parndorf rasch vergessen machen wollte und dafür auch die obligatorische Video-Analyse mit der Mannschaft strich. „Wir haben die Partie kurz und prägnant aufgearbeitet, auf die wichtigen Punkte hingewiesen. Aber jetzt müssen wir nach vorne schauen, noch ist alles möglich.“


Gegen Amstetten wird die Aufgabe ohnehin nicht einfach, die Mostviertler spielen ein starkes Frühjahr. Gager: „Meine Spieler wissen, was wir zu tun haben, um die Partie zu gewinnen.“


Nach regenerativen Einheiten standen die Trainings-Sessions am Montag und Dienstag ganz im Zeichen der Vorbereitung auf das letzte Saisonspiel, ehe die Mannschaft mit Ende der Woche in die Sommerpause geht (Trainingsstart: 24. Juni).

 

Impressionen vom Abschlusstraining am Dienstag:

 

Alex Frank sucht und findet die Lücke

 

Hebert Gager schaut Dominik Prokop auf die Beine

Tabelle
Pl. Mannschaft Spiele Pkt
1. FC Red Bull Salzburg 31 49
2. LASK 31 37
3. RZ Pellets WAC 31 28
4. FK Austria Wien 31 27
5. SK Puntigamer Sturm Graz 31 24
6. spusu SKN St. Pölten 31 21
Pl. Mannschaft Spiele Pkt
1. SK Rapid Wien 31 32
2. SV Mattersburg 31 28
3. CASHPOINT SCR Altach 31 25
4. FC Flyeralarm Admira 31 22
5. TSV Prolactal Hartberg 31 19
6. FC Wacker Innsbruck 31 17
» zur Gesamttabelle