15.03.2013, 10:55 Uhr

GAGERS BÄRENSTARKE JUNGVEILCHEN TREFFEN AUF SIMMERING

Gagers bärenstarke Jungveilchen treffen auf Simmering

Frühjahrs-Auftakt gewonnen, den Vorsprung auf Verfolger Parndorf auf fünf Zähler ausgebaut. Die Austria Amateure können offensichtlich auch im Frühjahr an die starken Leistungen aus der Herbstsaison anschließen.


Am Samstag wartet mit dem Gastspiel bei Simmering (15:30 Uhr, Simmeringer Sportplatz) ein hochmotivierter Gegner. Schließlich wollten die von Volkan Kahraman gecoachten Hausherren im spielfreien Winter den Hebel umsetzen, um bis zum Saison-Finish doch noch die Abstiegsränge zu verlassen.


Jungveilchen-Coach Herbert Gager: „Wir sind gut vorbereitet, wollen wie immer die Initiative übernehmen und unser Spiel durchziehen. Dann haben wir gute Möglichkeiten, die Partie zu gewinnen.“


Ein Spaziergang ist freilich dennoch nicht zu erwarten. Die Simmeringer, die den Rapid Amateuren in der Vorwoche ein Remis abknöpften, haben mitunter über den Transfermarkt versucht, ihr Manko, die Tor-Quote, auszumerzen. „Zuletzt haben sie drei ihrer neuen Spieler aufgeboten“, weiß Gager, der warnt: „Im Herbst haben wir einen Arbeitssieg eingefahren. Simmering hat vier, fünf große Spieler, auf die man bei Standardsituationen achten muss.“


Auch auf körperlicher Ebene könnte sich das Spiel als Prüfstein erweisen. Die jungen Veilchen, ihres Zeichens das fairste Team der Liga (nur 26 Gelbe und eine Rote Karte nach 16 Spielen) treffen auf jene Truppe, die bislang die meisten Verwarnungen ausgesprochen bekam (44 Gelbe, drei Gelb-Rote und zwei Rote Karten).


Gager hat vor dem Aufeinandertreffen ein gutes Gefühl: „Wir waren mit dem jüngsten Sieg gegen Ritzing nicht unzufrieden, haben da schon vieles richtig gemacht.“


Die Austria Amateure müssen neben Eric Plattensteiner und Michael Endlicher auch David Oberortner vorgeben. Der Mittelfeldspieler zog sich im jüngsten 2:1-Sieg über Ritzing eine Kopfverletzung zu und kann erst nächste Woche wieder mit leichtem Training beginnen.

Tabelle
Pl. Mannschaft Spiele Pkt
1. FC Red Bull Salzburg 30 68
2. FK Austria Wien 30 53
3. SK Puntigamer Sturm Graz 30 51
4. CASHPOINT SCR Altach 30 51
5. FC Flyeralarm Admira 30 40
6. SK Rapid Wien 30 34
7. RZ Pellets WAC 30 34
8. SV Mattersburg 30 33
9. SKN St. Pölten 30 31
10. SV Guntamatic Ried 30 27
» zur Gesamttabelle
Gelingen nach dem Derbysieg auch gegen Sturm drei Punkte?