30.10.2013, 15:11 Uhr

GAGER VOR DUELL: "HABE DEM SPORTKLUB VIEL ZU VERDANKEN!"

Gager vor Duell: "Habe dem Sportklub viel zu verdanken!"

Derby-Zeit! Am Donnerstag um 19:00 Uhr (GENERALI-Arena, Vollpreis: €8, ermäßigt €6, Kind €4, kostenlos für Abo-Besitzer) empfangen die Austria Amateure den Wiener Sportklub. Trainer Herbert Gager kann dabei wieder auf die U17-WM-Teilnehmer zurückgreifen, muss aber auf die angeschlagenen Marco Stark (Bänder- und Sehneneinriss im Großzehengrundgelenk) und David Oberortner (krank) verzichten. Gager hofft auf seinen ersten Sieg gegen jenen Klub, der er „sehr viel zu verdanken“ habe.


Am Donnerstag wartet die Regionalliga Ost mit dem Kultduell zweier Wiener Traditionsklubs auf. Welche Erinnerungen kommen bei Duellen mit dem Sportklub hoch?


Herbert Gager: „Gegen den Sportklub ist es nie leicht, die Duelle verlaufen meistens sehr eng. Es ist der einzige Klub, gegen den ich als Trainer noch nicht gewonnen habe, es ist also Zeit für einen Dreier. Sie haben für Regionalliga-Verhältnisse eine routinierte Mannschaft, die überraschenderweise zu Beginn der Saison Probleme hatte, sich jetzt aber gefangen haben dürfte.“


Wie viel verbindet dich persönlich mit dem Wiener Sportklub, bei dem du dich in jungen Jahren als Stammspieler in der Bundesliga etablieren konntest?


„Ohne diesen Klub hätte ich wahrscheinlich niemals diese Karriere gehabt, ich habe dem Sportklub sehr viel zu verdanken. Obwohl ich nur leihweise dort gespielt habe, war es unter Trainer Alfred Riedl eine wunderschöne Zeit. Er hat uns jungen Spielern Vertrauen geschenkt, von ihm konnte ich sehr viel mitnehmen. Der Sportklub war immer Kult, obwohl die Zeiten auch damals nicht leicht waren. Der Verein hatte kaum Geld zur Verfügung, aber für uns war das nicht entscheidend. Jeder, der dort war, hat an einem Strang gezogen – die Erinnerungen an diese Zeit sind sehr schön.“


Die Austria liegt zurzeit zehn Zähler vor dem Sportklub, die Formkurve der beiden Teams zeigt jedoch in eine andere Richtung. Was ist am Donnerstag zu erwarten?


„Wir wollen jedes Spiel gewinnen, aber natürlich jetzt umso mehr, weil uns das letzte Woche nicht gelungen ist. Unsere Leistung gegen den FAC hat nicht so ausgesehen, wie wir uns das vorgestellt haben. Jetzt wollen wir eine Reaktion zeigen.“


Wie stehen die Chancen, dass dies gegen das RLO-Team der Stunde gelingt?


„Meine Mannschaft hat in dieser Woche gut trainiert, wirkte spritzig und versprühte Feuer. Vielleicht auch deshalb, weil uns nun wieder mehr Optionen zur Verfügung stehen.“


Inwieweit könnten die Jungveilchen von der Rückkehr der U17-Teamspieler profitieren?


„Sie haben Anfang der Woche individuell trainiert und regeneriert. Am Dienstag haben wir uns vor dem Training noch einmal unterhalten, da waren alle überzeugt, dass sie am Donnerstag dabei sein können.“

Tabelle
Pl. Mannschaft Spiele Pkt
1. SK Puntigamer Sturm Graz 18 36
2. CASHPOINT SCR Altach 18 36
3. FC Red Bull Salzburg 18 34
4. FK Austria Wien 18 34
5. SK Rapid Wien 18 24
6. RZ Pellets WAC 18 22
7. FC Admira Wacker Mödling 18 22
8. SV Guntamatic Ried 18 20
9. SKN St. Pölten 18 14
10. SV Mattersburg 18 11
» zur Gesamttabelle