06.06.2013, 12:09 Uhr

FAZIT: DIE JUNGVEILCHEN STELLTEN IHR GROßES TALENT UNTER BEWEIS

Fazit: Die Jungveilchen stellten ihr großes Talent unter Beweis

Als jüngstes und fairstes (in Summe die wenigsten Karten) Team der Regionalliga Ost standen die Austria Amateure an 20 von insgesamt 30 Spieltagen an der Tabellenspitze, ehe im Saison-Finish doch noch die ambitionierten Parndorfer ihren Rückstand wettmachten und sich Platz eins krallten.


„Natürlich wären wir gerne Meister geworden“, redet Jungveilchen-Trainer Herbert Gager nicht lange um den heißen Brei. „Aber obwohl am Ende einer sensationellen Saison die Krönung gefehlt hat, können wir viele positive Erkenntnisse aus der Spielzeit mitnehmen.“


Allen voran stehe die Tatsache, dass sich „die Spieler wieder weiterentwickelt“ und mit 64 ein Punkte-Niveau erklommen haben, das in den letzten vier Jahren stets zum Titel gereicht hätte. Auch kratzten die Austria Amateure an der eigenen Bestmarke von 68 Punkten, die beim Aufstieg im Jahr 2005 – damals allerdings noch mit Akteuren wie Mählich, Ulmer, Saurer, Madl, Suttner oder Simkovic – aufgestellt wurde.


Zumal es 2005 noch um den Aufstieg in die Erste Liga ging. Dieser ist nun für die sogenannten „Amateur-Teams“ von Profi-Klubs nicht mehr möglich. „Wir haben mit dieser Mannschaft einen guten Weg eingeschlagen, den werden wir fortsetzen“, sagt Gager, dessen Schützlinge am 24. Juni ins Training einsteigen und bis dahin ein Heimprogramm samt Pulsuhren mitbekommen haben.


Zwar traf die Austria dieser Tage zukunftsweisende Personalentscheidungen, wodurch das Gros des talentierten Jungveilchen-Kaders der neuen Saison schon jetzt feststeht. Mit welchem Personal das erwartungsgemäß bestätigte Trainerteam – bestehend aus Chefcoach Gager, Assistent Robert Sara, Fitnesscoach Christian Puchinger und Tormanntrainer Thomas Fasching – endgültig in die Spielzeit 2013/14 geht, bleibt jedoch noch abzuwarten.

 

„Wir sind natürlich auch abhängig von der Kaderplanung der Profis, die vom Abschneiden auf europäischer Ebene beeinflusst wird“, betont Gager. „Dazu hat sich auch der eine oder andere Akademie-Spieler für höhere Aufgaben empfohlen.“


Beim Trainingslager in Windischgarsten (15. – 19. Juli) wird man also womöglich nur partiell jene Spieler mit an Bord haben, die dann auch zum Regionalliga-Auftakt im Kader stehen könnten.

 

Linktipp:

+ Tabelle der Regionalliga Ost

Tabelle
Pl. Mannschaft Spiele Pkt
1. SK Puntigamer Sturm Graz 18 36
2. CASHPOINT SCR Altach 18 36
3. FC Red Bull Salzburg 18 34
4. FK Austria Wien 18 34
5. SK Rapid Wien 18 24
6. RZ Pellets WAC 18 22
7. FC Admira Wacker Mödling 18 22
8. SV Guntamatic Ried 18 20
9. SKN St. Pölten 18 14
10. SV Mattersburg 18 11
» zur Gesamttabelle