18.03.2013, 10:12 Uhr

FACTS: "OFFENSIVMONSTER" BAUT VORSPRUNG (+13) AUS! PLUS: BILDER

Facts: "Offensivmonster" baut Vorsprung (+13) aus! Plus: Bilder

„Meisterlich“, titelten wir am Sonntag an dieser Stelle, nachdem in Mattersburg der nächste 4:0-Sieg eingefahren werden konnte (hier gibt's die besten Bilder vom Spiel). Die Headline verdiente ihre Berechtigung nicht nur ob der anhaltenden spielerischen Form, sondern auch aufgrund der Head-to-Head-Bilanz mit den Mitstreitern um den Titel.


Mit sieben Zählern Vorsprung auf Titelverteidiger Salzburg und einem Trainer, der dieses Polster nicht nur verwalten, sondern ausbauen wollte, startete die Austria ins Frühjahr. Peter Stöger sollte den Worten Taten folgen lassen. Frappant: Binnen sechs Runden wurde der Abstand auf Salzburg beinahe verdoppelt, beträgt nun 13 Zähler. Auch die Tordifferenz wurde im Vergleich noch einmal um zwölf Treffer ausgebaut.


Alleine seit Mitte Februar gelangen Manuel Ortlechner und Co. sechs Punkte und zwölf Tore mehr als dem Titelverteidiger. Die Performance in Mattersburg belegte die hohen Ambitionen, aus denen Stöger vom ersten Spieltag weg keinen Hehl gemacht hat.


Nackte Tatsachen aus dem Burgenland:

 

+ Philipp Hosiner gelang sein dritter Doppelpack im dritten Spiel gegen Mattersburg, damit hält er nun bei 27 Saisontoren (+8 auf Soriano).

 

+ Mit Alex Gorgon und Alex Grünwald trugen sich nicht umsonst zwei weitere Spieler in die Schützenliste ein, verzeichneten diese doch jeweils auch die meisten Torschüsse (4) bzw. Torschuss-Vorlagen (4).

 

+ Beachtlich: Hosiner brachte eine veritable Seltenheit zuwege: Als Mittelstürmer wies er die meisten angekommenen Zuspiele auf (88 Prozent).

 

+ Markus Suttner kam wie so oft in dieser Saison auf die meisten Ballkontakte (95).

 

+ Kapitän Manuel Ortlechner hatte die besten Zweikampfwerte am Platz (70 Prozent gewonnen).

 

Die Online-Plattform abseits.at analysiert: „Unter Peter Stöger hat sich der FAK zu einem schwer zu verteidigenden Offensivmonster entwickelt. Dies ist nicht nur auf die Explosion von Hosiner zurückzuführen, sondern auch auf die Linien dahinter.“

Tabelle
Pl. Mannschaft Spiele Pkt
1. FC Red Bull Salzburg 31 47
2. SK Rapid Wien 31 38
3. LASK 31 33
4. RZ Pellets WAC 31 32
5. TSV Prolactal Hartberg 31 24
6. SK Puntigamer Sturm Graz 31 19
Pl. Mannschaft Spiele Pkt
1. FK Austria Wien 31 31
2. CASHPOINT SCR Altach 31 26
3. spusu SKN St. Pölten 31 22
4. SV Mattersburg 31 21
5. FC Flyeralarm Admira 31 17
6. WSG Swarovski Tirol 31 15
» zur Gesamttabelle