Violett ist mehr... 10.10.2013, 08:54 Uhr

ERFOLGREICHER ABSCHLUSS DES HILFSPROJEKTS FÜR SRI LANKA

Erfolgreicher Abschluss des Hilfsprojekts für Sri Lanka

Von Ende September bis Anfang Oktober haben der FK Austria Wien zusammen mit dem FC Basel und Scort das soziale Fußball-Ausbildungsprojekt, das sie im Rahmen der „Football Club Social Alliance“ im Frühling in Sri Lanka begonnen hatten, erfolgreich abgeschlossen.


Nach dem letzten Unterrichtstag sowie bestandener Prüfung überreichten die Wiener und Basler Instruktoren feierlich 28 Ausbildungsteilnehmern ihre Young-Coach-Zertifikate. Bestens ausgebildet werden diese jungen Frauen und Männer als Kinderfußballtrainer die Entwicklung von Kindern positiv prägen und gleichzeitig den BreitenFußball an der vom Bürgerkrieg und Tsunami versehrten Ostküste Sri Lankas wesentlich fördern können.


„Vor dieser Trainerausbildung spielte ich zwar Fußball, aber ich konnte mir nicht vorstellen, wie man 6- bis 12-jährigen Kindern Fußball beibringen kann. Trainer dafür gab es bei uns nicht“, gestand Varis am Ende seiner Ausbildung. „Von unseren europäischen Instruktoren haben wir so viel gelernt, insbesondere wie man mit den Kleinen spielerisch Fußball übt. Ich bin begeistert und habe nun an meiner Schule und im Quartier KinderFußball eingeführt“, erklärte er weiter. Die Mehrheit der 28 Ausbildungsteilnehmer konnte denselben Erfolg verbuchen.


Vielerorts in ihren Distrikten - Batticaloa und Ampara - an der Ostküste Sri Lankas leisten sie als professionell ausgebildete Trainer Pionierarbeit und führen seit dem Ausbildungsbeginn als erste Fußball-Aktivitäten für Kinder in ihren Dörfern durch.


Young Coaches, ausgebildet vom FK Austria Wien sowie vom FC Basel.


Ihr Coaching sei jedoch noch nicht makellos, meinten die Wiener und Basler Instruktoren. Deshalb wolle man im letzten Ausbildungsmodul in Kalmunai das bisherige Trainerwissen festigen. „Dieses Mal vertieften wir die Inhalte der ersten zwei Ausbildungsmodule, damit die Young Coaches mehr Praxis und Sicherheit im Aufbau von Trainingseinheiten und den unterschiedlichen Übungen und Spiele im Grassroots-Fußball erhalten“, erklärte der U-10 Trainer der Austria, Patrick Haidbaur.


„Dieser Feinschliff verlief äußerst erfolgreich. Die Young Coaches haben dank zahlreicher Feedbacks von unserer Seite viele Fehler ausbessern können und in den letzten Ausbildungstagen nochmals eine grossen Fortschritt in ihrer Entwicklung gemacht“, beurteilte er zufrieden ihre Leistung.


Während zwei praktischen Prüfungen auf dem heissen Sandplatz in Kalmunai bewiesen die Young Coaches denn auch ihr Können. 60 respektive 80 Kinder und viele neugierige Zuschauer strömten jeweils ins Fußball-stadion, um beim Training und dem Fußballfestival dabei zu sein, die die Young Coaches selbst organisieren mussten. Schon bald herrschte reges Treiben auf dem Platz und an allen Ecken wirbelte die Kinderschar Sand und Staub auf. „Es ist eine spassige, freudige Stimmung, beschrieb FCB U15-Trainer Romain Villiger das Training und lobte die Young Coaches. „Die Kinder lachen und machen sehr gut mit. Daran sieht man, dass moti-vierende, kompetente Young Coaches am Werk sind, die aus unserer Ausbildung Vieles mitgenommen haben“.


Nebst den rein Fußballerischen wurden auch soziale Themen wie Umweltschutz, Abfallentsorgung und Inklusion von Kindern mit Behinderung im 3. Ausbildungsmodul behandelt. Eigenständig erfanden die Young Coaches Spiele, durch welche den Kindern solche Themen auf dem Platz vermittelt werden können. Die Stiftung Scort führte zudem Workshops durch, die den Young Coaches beim Aufbau ihrer Aktivitäten hilfreich sein werden, wie z.B. Kommunikation und Medienarbeit, Fundraising oder auch effiziente Aktivitätenplanung.


Zum Abschluss des Ausbildungsprojekts zelebrierten die Young Coaches mit grosser Freude die Zertifikats-Übergabe, die von zahlreichen Reden der Repräsentanten des nationalen Fußballverbandes Sri Lankas und anderen lokalen Partnern (Rotes Kreuz und lokale Fußballverbände) begleitet wurde. Auch die Young Coaches verabschiedeten sich mit zuversichtlichen Worten von ihren Ausbildern. „Wir werden alles daran setzen, das wertvolle, neue Wissen an unser Land weiterzugeben. Danke, dass ihr gekommen seid und uns dies möglich macht.“

Tabelle
Pl. Mannschaft Spiele Pkt
1. SK Puntigamer Sturm Graz 18 36
2. CASHPOINT SCR Altach 18 36
3. FC Red Bull Salzburg 18 34
4. FK Austria Wien 18 34
5. SK Rapid Wien 18 24
6. RZ Pellets WAC 18 22
7. FC Admira Wacker Mödling 18 22
8. SV Guntamatic Ried 18 20
9. SKN St. Pölten 18 14
10. SV Mattersburg 18 11
» zur Gesamttabelle