23.09.2013, 19:04 Uhr

DIE AUSTRIA-FAMILIE TRAUERT UM VLATKO MARKOVIC

Die Austria-Familie trauert um Vlatko Markovic

Die Austria-Familie trauert um Vlatko Markovic, der in der Nacht auf Montag 76-jährig in einem Zagreber Krankenhaus verstorben ist. Markovic, der in der Saison 1967/68 16 Spiele für die Austria bestritten hatte, dabei unter anderem Seite an Seite mit Thomas Parits und Robert Sara aufgelaufen war, litt an Alzheimer. Zuletzt hatte sich sein Zustand aufgrund einer Lungenentzündung verschlechtert.


Der einstige Abwehrspieler bzw. spätere Stürmer, der den Kontakt zur Austria nie abreißen ließ, erreichte mit der jugoslawischen Nationalmannschaft 1962 den vierten Platz. 


Nach Beendigung seiner Spielerkarriere absolvierte Markovic ein Studium an der Sportuniversität Zagreb, Fachrichtung Fußball. Außer in seiner kroatischen Heimat (dazumals trainierte er unter anderem Dinamo Zagreb) sowie in Österreich, betreute er auch Mannschaften in Belgien und Frankreich.


Bis 2012 stand Markovic an der Spitze des des kroatischen Fußballverbands, beinahe 14 Jahre lang amtierte er als Präsident.


Unser Beileid gilt allen Hinterbliebenen und Freunden.

Tabelle
Pl. Mannschaft Spiele Pkt
1. SK Puntigamer Sturm Graz 9 22
2. FC Red Bull Salzburg 9 18
3. SK Rapid Wien 9 16
4. CASHPOINT SCR Altach 9 16
5. FK Austria Wien 9 13
6. SV Guntamatic Ried 9 11
7. RZ Pellets WAC 9 9
8. FC Admira Wacker Mödling 9 9
9. SKN St. Pölten 9 6
10. SV Mattersburg 9 5
» zur Gesamttabelle