08.06.2013, 11:36 Uhr

BUNDESLIGA-SAISON IM VIOLETTEN STATISTIK-RÜCKSPIEGEL – TEIL III

Bundesliga-Saison im violetten Statistik-Rückspiegel – Teil III

Manuel Ortlechner und Heinz Lindner, zwei wichtige Bausteine des violetten Erfolgs in der Bundesliga 2012/13, erwiesen sich im vergangenen Jahr als „eiserne“ Kräfte des Personals von Peter Stöger. Unser Kapitän und Abwehrchef sowie unser Torhüter kamen in allen 36 Runden über die volle Distanz zum Einsatz. Eine solche Bilanz hat in den anderen neun Klubs kein einziger Kicker vorzuweisen.


Die beiden ÖFB-Teamspieler, die 353 Liga-Spiele auf dem Buckel (Ortlechner) bzw. 99 Partien bestritten haben, brachten es auf jeweils 3.240 Minuten. Auf je 36 Spiele kamen zwar auch Philipp Hosiner (Austria und Admira/2.906 Minuten) und Michael Liendl (Wolfsberger AC/3.158), doch wurden sowohl der Torjäger (21-mal raus, zweimal rein) als auch der Kapitän des letztjährigen Aufsteigers (5/1) aus- oder eingewechselt.


Statistische Bundesliga-Facts der Saison 2012/13 aus violetter Sicht:
 

DAUERBRENNER:
Ortlechner und Lindner sind die einzigen Spieler der Liga, die in allen 36 Spielen über die volle Distanz (3.240 Minuten) mitwirkten. Je 36 Spiele im Einsatz waren weiters Hosiner (30 für Austria, 6 für Admira/21-mal aus- 2-mal eingewechselt) und Liendl (WAC/5 bzw. 1). Dahinter folgen bei der Austria Suttner (35 Einsätze), Holland (34), Jun (33) und Gorgon (31).
 

SPIELERVERBRAUCH:
Trainer Peter Stöger sowie seine Kollegen von Aufsteiger WAC und Wacker Innsbruck sind während der ganzen Saison mit jeweils 23 Spielern ausgekommen. Mit so wenigen eingesetzten Spielern hat sonst kein anderer Feldherr der tipp3-Bundesligisten das Auslangen gefunden. Am meisten „verbrauchte“ Admira-Coach Didi Kühbauer mit 36, für Salzburg spielten 31 Mann.
 

BÖSE BUBEN:
Die meisten gelben Karten in unserer Mannschaft sah Kaja Rogulj (10), Holland und Suttner wurden je neunmal verwarnt, Simkovic wurde achtmal Gelb gezeigt. Spitzenreiter waren Michael Madl (Sturm Graz) und Michele Polverino (WAC) mit je 13 Kartons.
 

AUSSCHLÜSSE:
Mit der gelb-roten Karte flogen bei uns Dilaver, Holland, Koch und Mader vorzeitig vom Platz. Mit der roten Karte musste Jun unter die Dusche.

Tabelle
Pl. Mannschaft Spiele Pkt
1. CASHPOINT SCR Altach 19 39
2. SK Puntigamer Sturm Graz 18 36
3. FC Red Bull Salzburg 18 34
4. FK Austria Wien 18 34
5. SK Rapid Wien 18 24
6. RZ Pellets WAC 19 22
7. FC Admira Wacker Mödling 19 22
8. SV Guntamatic Ried 18 20
9. SV Mattersburg 19 14
10. SKN St. Pölten 18 14
» zur Gesamttabelle