03.12.2013, 09:42 Uhr

BUNDESLIGA-KLASSIKER AUSTRIA GEGEN STURM IST GARANT FÜR TORE

Bundesliga-Klassiker Austria gegen Sturm ist Garant für Tore

Zwei Bundesliga-Heimspiele in Folge, so lautet das Programm dieser Woche (jetzt Tickets kaufen und zuhause ausdrucken).

 
Der erste Auftritt in der Generali Arena seit 9. November (1:0 gegen WAC) steigt bereits am Dienstag (20.30 Uhr) in der 18. Runde gegen den SK Sturm Graz und am Samstag (19.00 Uhr/jeweils live Sky Austria) darauf ist dann Admira Wacker zu Gast am Verteilerkreis.

 
Austria gegen Sturm ist ein Klassiker. In den bisherigen 145 Bundesliga-Partien war immer etwas los. Es gab Ausschlüsse, Elfmeter, Emotionen und Aufregungen. Es fielen auch fast immer Tore. In den jüngsten 20 Liga-Treffen war dies jedenfalls stets der Fall. Die bisher letzte Nullnummer datiert vom 3.8.2008 in Graz (insgesamt achtmal 0:0), in Wien (fünfmal) liegt eine solche schon fast acht Jahre (25.2.2006 im Prater-Oval) zurück.

 
Auch wenn die Veilchen gegen den Ex-Klub von Roman Kienast, Rubin Okotie und Marko Stankovic, der in den Kader rutschen könnte, zuletzt viermal nicht verloren haben, erwies sich der kommende Gegner stets als harte Nuss. Von den vergangenen acht Liga-Duellen mit den „Blackies“ haben wir bei je drei Remis und Niederlagen nur zwei gewonnen. Vor fast einem Jahr (16.12.) siegten wir in Wien 3:1 und in dieser Saison am 21.9. in Graz gelang ein 2:1. Mit dem Auswärts-Dreier haben wir übrigens eine fast einen Monat währende Erfolglosigkeit beendet.

 
Diese Partie im September war mit insgesamt acht Gelben Kartons (4:4), einer Ampel-Karte (69.) und einem Ausschluss (51.) nichts für schwache Nerven. Unser Thomas Murg sah nach einer angeblichen Schwalbe von Dieter Muckenhammer Gelb-Rot und folgte Sturm-Goalie Gratzei, der zuvor wegen Torraubs an Srdan Spiridonovic ausgeschlossen worden war.

 
Den Sieg fixierte per Foulelfer Tomas Simkovic (52.), der vier Minuten vorher für den verletzten Stankovic (Muskelfaserriss in der Wade) eingewechselt worden war. Unser Trainer Nenad Bjelica hatte vier Tage nach dem knappen 0:1 zum Auftakt der Champions-League-Gruppenphase im Happel-Stadion gegen den FC Porto seine Startelf gleich an vier Positionen geändert.

 
Anstelle von Koch, Rogulj, Suttner und Jun kamen Dilaver, Rotpuller, Leovac und Murg zum Zug. Die Rotation brachte dem Kroaten und seiner Truppe den Erfolg zurück. Besonders freute sich damals Philipp Hosiner, der in der 28. Minute per Kopf zum 1:1-Ausgleich seine 430 Minuten dauernde Torsperre beendete. Die Veilchen hatten davor in der UPC-Arena seit 26.9.2010 in fünf Versuchen (0-3-2) Sturm nicht besiegt gehabt.

 
Mit dem 2:1 zuletzt ist die Austria gegen Sturm vier Partien in Serie ohne Niederlage. Vor dem Auswärtssieg gab es ein 1:1 in Graz (19.4.2013), ein 3:1 in Wien (12.12.2012) und ein 1:1 in Graz (7.10.2012). Die jüngste Niederlage gegen die Grazer kassierten wir am 28.7.2012 mit 0:1. Der damalige Goldtorschütze hieß Oktotie und ist inzwischen wieder Austrianer.    

 
Statistisches und Fakten vor dem Spiel zur 18. Bundesliga-Runde:

 
Bisheriges Saison-Ergebnis:
In Graz am 21.9.2013: Sturm – Austria 1:2; Tore: Beichler (6.) bzw. Hosiner (28.), Simkovic (52./Foulelfer); Gelb-Rot: Murg (69.) bzw. Rot: Gratzei (51.)

 
Saison-Ergebnisse 2012/13:
0:1 (heim) am 28.7.2012; Tor: Okotie
1:1 (auswärts) am 7.10.2012; Tore: Hosiner bzw. F. Kainz (Foulelfer)
3:1 (h) am 16.12.2012; Tore: Hosiner, Suttner, Stankovic bzw. Okotie; Rot: Jun (11.)
1:1 (a) am 14.4.2013; Tore A. Grünwald (Foulelfer) bzw. Sukuta-Pasu

 
Bundesliga-Bilanz Austria – Sturm:
Gesamt 145 Spiele: 70-37-38 (257:176 Tore)
In Wien 72 Spiele: 42-15-15 (158:74)
In Graz 73 Spiele: 28-22-23 (99:102)
 

Bundesliga-Bilanz Austria – Sturm seit 2000:
Gesamt 53 Spiele: 23-17-13
In Wien 26 Spiele: 12-7-7
In Graz 27 Spiele: 11-10-6

 
Aktuelle Bundesliga-Serie:
Austria daheim: 6. Platz (3-2-3/15:10 Tore); Siegen gegen Admira (2:0), Wr. Neustadt (5:0), WAC (1:0); Remis gegen Ried (3:3), Innsbruck (1:1); Niederlagen gegen Grödig (2:3), RBS (1:2), Rapid (0:1/jüngste Niederlage daheim am 27.10.)

 
Sturm auswärts: 6. Platz (2-3-2/9:10); Siege gegen Wr. Neustadt (3:1), Grödig (1:0); Remis gegen Innsbruck (2:2), Admira (1:1), Rapid (2:2)
 

Höchster Bundesliga-Siege:
Der Austria gegen Sturm Graz: 7:1 in Wien am 30.11.1983 unter Trainer Vaclac Halama; Tore: Nyilasi (3), Polster (2), Magyar, Degeorgi bzw. Jurtin
Von Sturm gegen Austria (Trainer Egon Coordes): 6:0 in Graz (Sturm-Platz) am 14.6.1995 unter Trainer Ivica Osim; Tore: Tschernischow, Wetl, Vastic, Haas, Prilasnig, Wimmer
 

Jüngster Bundesliga-Niederlage von Austria gegen Sturm:
0:1 am 28.7.2012 in Wien; Tor: Okotie

 
Höchste Bundesliga-Niederlage von Austria gegen Sturm in Wien:
2 x 0:3 zuletzt am 3.10.1998 (Tore: Haas, Prilasnig, Schopp) und am 28.10.1995 (Tore: Mählich/2, Foda)
 

Trainer-Bilanzen in der Bundesliga:
Nenad Bjelica (WAC und Austria) nach 53 Spielen 19-15-19 und nur gegen Sturm 5 Spiele 3-1-1
Darko Milanic nach: 16 Spiele 5-4-7

Tabelle
Pl. Mannschaft Spiele Pkt
1. SK Puntigamer Sturm Graz 18 36
2. CASHPOINT SCR Altach 18 36
3. FC Red Bull Salzburg 18 34
4. FK Austria Wien 18 34
5. SK Rapid Wien 18 24
6. RZ Pellets WAC 18 22
7. FC Admira Wacker Mödling 18 22
8. SV Guntamatic Ried 18 20
9. SKN St. Pölten 18 14
10. SV Mattersburg 18 11
» zur Gesamttabelle