06.12.2013, 14:44 Uhr

BJELICA: "WIR HABEN DEN TITEL NOCH NICHT ABGEHAKT!"

Bjelica: "Wir haben den Titel noch nicht abgehakt!"

Zum Jubiläum winkt ein Jubiläum! Zum insgesamt 150. Mal kreuzen der FK Austria Wien und der FC Admira Wacker Mödling am Samstag in der Liga die Klingen (19:00 Uhr, Generali-Arena, Tickets online kaufen und ausdrucken). Gewinnen die Veilchen, wäre dies unser 50. Heimerfolg gegen die Südstädter.


Doch nicht nur die Alltime-Bilanz wäre weiter aufpoliert, auch die Tabellensituation sähe vielversprechend aus. Gewinnt die Truppe von Nenad Bjelica, würde man zumindest bis Sonntag auf Platz zwei vorrücken – und Austrias Trainer ist zuversichtlich: „In der Mannschaft herrscht nach dem Sieg gegen Sturm beste Stimmung, dazu stehen uns fast alle Spieler zur Verfügung.“


Kaja Rogulj kehrte unter der Woche ebenso zurück ins Mannschaftstraining wie Christian Ramsebner – letzterer zerrte sich beim Spiel gegen Sturm Bänder im Sprunggelenk. Definitiv fehlen somit nach wie vor Alex Grünwald und Alex Gorgon. Bjelica: „Die Admira ist Sturm nicht unähnlich, wenngleich etwas defensiver. Sie haben junge, schnelle Spieler, die zusammenhalten und heuer schon dem einen oder anderen Großen ein Bein stellen konnten.“

Keine Rotation gegen Admira


Rotation sei am Samstag trotz der englischen Wochen kein Thema, „wir haben nur die Partie gegen die Admira im Kopf. Wir müssen bis Weihnachten fleißig Punkte sammeln, damit wir uns eine gute Ausgangslage für das Frühjahr verschaffen“, gibt der 42-Jährige die Marschroute vor. In der Rückrunde kommen auf die Veilchen weniger Spiele zu als auf Titelkonkurrent Salzburg, nachdem sich die Mozartstädter für die K.O.-Runde der Europa League qualifizierten. „Wir haben den Titel noch nicht abgehakt.“


Für gute Bedingungen am Samstag ist gesorgt, bereits seit Dienstag läuft in der Generali-Arena die Rasenheizung. Rund 7.000 Karten wurden bis Freitagmittag abgesetzt. „Wir müssen jenen Biss an den Tag legen, den wir gegen Sturm gezeigt haben, dann können wir drei Punkte einfahren“, ist auch Thomas Parits, AG-Sportvorstand, optimistisch.

Tabelle
Pl. Mannschaft Spiele Pkt
1. FC Red Bull Salzburg 14 38
2. LASK 14 26
3. RZ Pellets WAC 14 24
4. SKN St. Pölten 14 23
5. TSV Prolactal Hartberg 14 21
6. FK Austria Wien 14 18
7. SK Puntigamer Sturm Graz 14 16
8. SK Rapid Wien 14 16
9. FC Wacker Innsbruck 14 15
10. SV Mattersburg 14 14
11. CASHPOINT SCR Altach 14 11
12. FC Flyeralarm Admira 14 9
» zur Gesamttabelle