24.11.2013, 09:41 Uhr

BJELICA: "DAS WAR EINE SERIÖSE LEISTUNG VON UNS!"

Bjelica: "Das war eine seriöse Leistung von uns!"

Das Display im Mannschaftsbus zeigte bereits 4:00 Uhr an, als dieser in der Nacht auf Sonntag zur GENERALI-Arena einbog. Mit im Gepäck: Drei Punkte aus Innsbruck und ein stark verbessertes Torverhältnis, das uns zumindest zwischenzeitlich gar den zweiten Platz beschert.

 

Das 5:0 bei Wacker Innsbruck – es war der dritte Bundesliga-Sieg in Folge, der mit Fortdauer der Partie auch auf spielerischer Ebene immer besser zu schmecken schien. Austria-Trainer Nenad Bjelica: „Es war eine seriöse Leistung von uns, wir waren in allen Belangen besser. In der ersten Hälfte haben wir es uns nicht leicht gemacht, weil wir uns nicht getraut haben, Fußball zu spielen, aber ab dem 1:0 ist alles besser gewesen.“

 

Ab Minute 40 war die Angelegenheit entschieden, stellte der schlussendliche Dreifachtorschütze Philipp Hosiner bereits auf 3:0 für Violett. „Ich habe immer gewusst was ich kann und dass mir irgendwann wieder der Knopf aufgeht. Ich hatte heute auch mit Murg, Royer und Kienast sehr gute Mitspieler, die mich toll bedient haben. Es war ein verdienter Sieg von uns, mit dem wir ein Ausrufezeichen gesetzt haben.“

Bjelica war ob der Leistung Hosiners nicht überrascht, erkannte schon im Training die ansteigende Form des 24-Jährigen. „In den letzten vier Wochen habe ich den besten Hosiner gesehen, seit ich Austria-Trainer bin.“

 

Was ebenfalls hervorzuheben ist. Nicht nur Markus Suttner durfte jubeln, erzielte er doch seinen ersten Saisontreffer. Auch Thomas Murg, schon gegen den WAC per Goldtor erfolgreich, trug sich neuerlich in die Torschützenliste ein und war damit einer von zwei 19-Jährigen, die am Samstagabend Grund zum Lachen hatten. Bernhard Luxbacher, kürzlich von den Amateuren hochgezogen worden, feierte sein Profi-Debüt.

 

Bjelica: „Unser Lauf derzeit ist in Ordnung. Wir haben drei Spiele hintereinander gewonnen, neun Tore geschossen und keines bekommen. Auswärts so hoch zu gewinnen, gibt natürlich Selbstvertrauen für Dienstag und wir wollen uns natürlich auch in Porto gut präsentieren.“

 

Bis dahin geht es munter weiter. Sonntagnachmittag wird trainiert, Montagfrüh geht es via Austrian Airlines, die ihr Flugzeug extra mit einem großen Austria-Logo versehen haben, weiter nach Portugal.

Tabelle
Pl. Mannschaft Spiele Pkt
1. SK Puntigamer Sturm Graz 9 22
2. FC Red Bull Salzburg 9 18
3. SK Rapid Wien 9 16
4. CASHPOINT SCR Altach 9 16
5. FK Austria Wien 9 13
6. SV Guntamatic Ried 9 11
7. RZ Pellets WAC 9 9
8. FC Admira Wacker Mödling 9 9
9. SKN St. Pölten 9 6
10. SV Mattersburg 9 5
» zur Gesamttabelle