07.01.2013, 13:20 Uhr

BERICHT UND FOTOS VOM ERSTEN TRAINING IM JAHR 2013

Bericht und Fotos vom ersten Training im Jahr 2013

Frisch, munter und gut gelaunt kehrten die Spieler des Herbstmeisters am Montagmorgen aus dem Urlaub zurück. Gegen 9:00 Uhr war man zunächst in der Mannschafts-Kabine der Generali-Arena zusammengetroffen, ehe es in die Halle der Nachwuchs-Akademie weiterging, wo umfangreiche Leistungstests auf dem Programm standen (hier gibt's die besten Bilder).


War es vor vielen Jahren nicht unüblich gewesen, dass der eine oder andere Spieler spätestens am ersten Tag nach der Trainingspause keinen Hehl mehr aus seiner Schwäche für Vanillekipferl machen konnte, so präsentierten sich heuer alle Schützlinge gut in Schuss, wie Fitnesscoach Dr. Martin Mayer feststellte.


„Alle Spieler haben im Urlaub ihre Hausaufgaben gemacht und nach einer Regenerationsphase intensiv trainiert. Die Fettmessungen haben zudem ergeben, dass viele sogar abgenommen haben“, staunt Mayer, der während der nächsten Tage mit den Auswertungen der Laufleistungen beschäftigt sein wird.


Einige Akteure des Winterkönigs mussten den ersten Trainingstag, an dem neben der Leistungsdiagnostik auch eine erste "richtige" Einheit auf der Agenda stand, gezwungenermaßen auslassen. So fehlten Pascal Grünwald, Philipp Hosiner und Roland Linz krankheitsbedingt. Thomas Murg, Srdan Spiridonovic, Marin Leovac und Martin Harrer waren durch das Bundesheer verhindert.


„Keiner der Spieler dürfte länger ausfallen, insofern werden sie es verschmerzen können. Unser Ziel ist es, sie bis zum Trainingslager (Beginn: 20. Jänner) soweit heranzuführen, dass sie dort schon alles mitmachen können“, so Mayer.


Neben zwei Kraftkammer-Einheiten pro Woche will man während der nächsten Zeit vor allem über abwechslungsreiche Spielform-Varianten Luft tanken. Los geht’s mit „größeren Spielformen“. Dies kann etwa so aussehen, dass zwei Teams zu je neun Spielern auf einer großen Spielfeldfläche probieren, den Ball so lange wie möglich in den eigenen Reihen zu halten.


Im Verlauf der Vorbereitungsphase werden dann das Spielfeld und die Spieleranzahl reduziert. „Dann wird es richtig intensiv.“


Bis Freitag stehen nun täglich zwei Einheiten pro Tag (jeweils um 10 und um 15 Uhr) an, dazwischen wird gemeinsam gegessen. Am Samstag um 9:05 Uhr hebt die Mannschaft gen Hamburg ab, wo um 15:30 in der Imtech-Arena gegen den HSV getestet wird. Sonntagfrüh kehrt die violette Delegation wieder nach Wien zurück.

 

Linktipps:

+ Die besten Bilder des Leistungschecks

+ Trainingszeiten

Tabelle
Pl. Mannschaft Spiele Pkt
1. SK Puntigamer Sturm Graz 18 36
2. CASHPOINT SCR Altach 18 36
3. FC Red Bull Salzburg 18 34
4. FK Austria Wien 18 34
5. SK Rapid Wien 18 24
6. RZ Pellets WAC 18 22
7. FC Admira Wacker Mödling 18 22
8. SV Guntamatic Ried 18 20
9. SKN St. Pölten 18 14
10. SV Mattersburg 18 11
» zur Gesamttabelle