31.08.2013, 11:49 Uhr

AUSTRIA-U18 FÜR VOLLFAN STATT VOLL FETT IM EINSATZ

Austria-U18 für VOLLFAN statt voll fett im Einsatz

Auch die Nachwuchs-Akademien der beiden Wiener Bundesliga-Vereine FK Austria Wien und SK Rapid Wien unterstützen die Initiative für mehr Leidenschaft und weniger Alkoholkonsum am Fußballplatz. Die Kampagne des Instituts für Suchtprävention der Sucht- und Drogenkoordination Wien für verantwortungsvollen Alkoholkonsum im Stadion ist ab Ende August mit den Jungen Profis von morgen bei ausgewählten Heimspielen von Austria und Rapid wieder vor Ort.

 

„VOLLFAN statt voll fett“ soll die Selbstverantwortung und Risikokompetenz junger Menschen in ihrem persönlichen Umgang mit Alkohol fördern. Erfolgreiche Jugendliche wie die Nachwuchsspieler der beiden Fußball-Akademien sind wichtige Vorbilder, um gleichaltrige Fans in den Stadien zu anzusprechen“, freut sich die Wiener Gesundheits- und Sozialstadträtin Sonja Wehsely über die Unterstützung der Nachwuchs-Akademien des FK Austria Wien und SK Rapid.

 

Im Rahmen von „VOLLFAN statt voll fett“ werden junge Fans zwischen 16 und 30 Jahren bei ausgewählten Heimspielen dazu eingeladen, die unangenehmen Auswirkungen von zu viel Alkohol einmal nüchtern kennen zu lernen. Begleitet von erfahrenen Outdoor-TrainerInnen können sich junge Fußballfans bei Mitmach-Aktivitäten und Wissenstest mit dem Thema Alkohol sportiv und spielerisch auseinander setzen.

 

Nur nüchtern ist volle Leistung möglich
„Zukünftige Leistungssportler, deren Ziel es ist als Fußballer eine tolle Karriere hinzulegen, verzichten gänzlich auf Alkohol! Denn um eine optimale Trainings- und Spielleistung zu erreichen, ist der korrekte Umgang mit Alkohol für unsere Spieler eine Grundvoraussetzung, um ihr Talent weiterzuentwickeln!“, ist Ralf Muhr, sportlicher Leiter der Austria-Akademie, überzeugt. „Gerne unterstützen die Akademiespieler, Trainer und Betreuer der Wiener Austria dieses tolle Projekt, um auch andere Jugendliche zu einem adäquaten Umgang mit Alkohol zu motivieren!“ Um 17 Uhr kommen diesmal die U18-Spieler Boris Vukovic, David Cancola & Marko Kvasina.

 

„Die Mitwirkung der jungen Akademie-Spieler ist uns sehr wichtig“, betont der Wiener Drogenkoordinator Michael Dressel, „denn wir wissen, dass sich Jugendliche in diesem Alter von Erwachsenen ungern etwas sagen lassen, sich aber sehr stark an Gleichaltrigen orientieren.“

 

„Mehr Fußball - weniger Alk“
MutiplikatorInnen des Projekts „VOLLFAN statt voll fett“ sind mehr als 20 junge Fans von Austria und Rapid, die als Peers in den Stadien im Einsatz sind. Sie sprechen mit Infomaterialien Gleichaltrige persönlich an, laden sie zum Mitmachen in der VOLLFAN-Zone ein. Die jungen Nachwuchsstars der Austria- bzw. der Rapid-Akadmie werden dort ihre Tricks zeigen, wie angehende Profis einen Ball stoppen oder gaberln. Junge Fans können ihr Talent im Umgang mit dem Ball an den Tricks der U18-Spieler messen.

 

Bei einem weiteren Highlight der VOLLFAN-Zone, dem Rauschbrillen-Pracours, wird auf die Wirkung von Erfahrungslernen gesetzt: Spezial-Brillen simulieren eine Alkoholisierung, die eingeschränkte Rundumsicht und Doppelsehen bewirkt, einen ähnlichen Zustand also, wie er sich nach intensiverem Alkoholkonsum einstellt. Beim Lösen verschiedener Geschicklichkeitsaufgaben mit der Rauschbrille wird so die nachteilige Wirkung von Alkohol für die Fans erfahrbar.

 

Neue Wege in der Wiener Suchtprävention
Auch die Gastronomie-Betreiber in beiden Stadien unterstützen das Projekt. An den VOLLFAN-Aktionstagen werden die Gastro-Teams mit VOLLFAN-T-Shirts auf die responsible drinking-Aktion aufmerksam machen.

 

Die Herbsttermine 2013:
Sa, 31. August    | Austria - Innsbruck, Generali-Arena
Sa/So 5./6. Oktober  | Austria - Salzburg, Generali-Arena
Sa/So 9./10. November   | Austria - WAC, Generali-Arena

Tabelle
Pl. Mannschaft Spiele Pkt
1. SK Puntigamer Sturm Graz 9 22
2. FC Red Bull Salzburg 9 18
3. SK Rapid Wien 9 16
4. CASHPOINT SCR Altach 9 16
5. FK Austria Wien 9 13
6. SV Guntamatic Ried 9 11
7. RZ Pellets WAC 9 9
8. FC Admira Wacker Mödling 9 9
9. SKN St. Pölten 9 6
10. SV Mattersburg 9 5
» zur Gesamttabelle