17.03.2013, 11:44 Uhr

AUSTRIA ERLITT IN 22 LIGA-DUELLEN MIT SVM NUR ZWEI NIEDERLAGEN

Austria erlitt in 22 Liga-Duellen mit SVM nur zwei Niederlagen

Unser Vorsprung in der Tabelle gegenüber Salzburg beträgt nach dem Nachtragsspiel des Meisters am Mittwoch in der Südstadt gegen Admira (1:1) bzw. vor dem Wochenende elf Punkte. Am Samstag kann der Titelverteidiger in der 26. Runde daheim mit einem vollen Erfolg gegen die SV Ried vorlegen, ehe der FK Austria am Sonntag (17.00 Uhr/live ORF eins und Sky) durch einen Dreier in Mattersburg den alten Abstand wiederherstellen könnte.
 

Zumindest von der Papierform sollte die Aufgabe zu schaffen sein, hat der überlegene Tabellenführer doch von den jüngsten 22 Bundesliga-Duellen (13-7-2) mit den Burgenländern nur zwei verloren. Einmal, am 16. April 2011, unterlagen wir durch ein Waltner-Tor in Wien 0:1, das zweite Mal am 20. März 2012. Das 0:2 durch Tore von Naumoski (16.) und Mörz (74.) vor einem Jahr im Pappel-Stadion kam gegen zehn Gäste in den letzten 25 Minuten zustande. Georg Margreitter war nach 68 Minuten beim Stande von 0:1 mit Gelb-Rot ausgeschieden.
 

Das 2:0 bedeutete für die Mattersburger den ersten Sieg gegen unsere Elf nach zuvor neun erfolglosen Heimpartien (0-3-6). Zuletzt haben die Veilchen gegen den SVM dreimal in Folge (8:3 Tore) die Oberhand behalten. Die jüngsten zwei Resultate im Herbst lauteten 4:2 (auswärts) und 3:1 (heim) für uns, wobei unser Torjäger Philipp Hosiner jeweils einen Doppelpack schaffte.
 

Beim 4:2 am 16. September im Pappel-Stadion feierte der Stürmer seine Torpremiere für Violett. Und beim 3:1 am 24. November 2012 in Wien hätte es auch ein Triplepack werden können, wäre Hosiner nicht mit einem Elfmeter an SVM-Keeper Borenitsch gescheitert. Im Nachschuss war damals Alex Gorgon zum 2:1 in der 71. Minute erfolgreich.
 

Vielleicht trifft Hosiner auch in seinem dritten Spiel im Austria-Dress gegen die Burgenländer. Derzeit hält unser Mann mit der Rückennummer 16 bei insgesamt 25 Volltreffern, wobei er fünf im Admira-Trikot erzielte. Die Austria ist seit 17. Mai 2012 (1:3 in Graz gegen Sturm) auswärts ohne Niederlage (10-3-0/32:13 Tore), wobei es in Graz (1:1), sowie in Salzburg und Wr. Neustadt (jeweils 0:0) die Unentschieden gab.
 

Trotz des 0:0 zuletzt in Wiener Neustadt, dem erst vierten Spiel, in dem uns in dieser Saison kein Tor gelang (vorher je 0:1 gegen Sturm und Salzburg in Wien sowie in Salzburg 0:0), befinden sich die Violetten weiterhin auf Rekordkurs. Mit derzeit 61 Punkten nach 25 Runden haben wir die bisherige Bundesliga-Bestmarke nach 25 Spielen verbessert. Die war im gemeinsamen Besitz von Sturm Graz (1997/98) und FC Tirol (2001/02) mit je 60 Zählern gewesen. Wir sind nun 16 Runden in Serie (12-4-0/47:14 Tore), seit dem 0:1 am 22. September 2012 in Wien gegen RB Salzburg, ungeschlagen!
 

Statistische Fakten zum Bundesliga-Spiel SV Mattersburg – FK Austria
 

Bilanz in der Liga (aus Austria-Sicht):

38 Spiele: 22 Siege,10 Remis, 6 Niederlagen - 59:29 Tore

19 Spiele in Wien: 12-6-1/30:8

19 Spiele in Mattersburg: 10-4-5/29:21

 

Saison-Ergebnisse 2012/13:
16.September 2012: SV Mattersburg – FK Austria 2:4.

Tore: Potzmann (2), Naumoski (44.) bzw. Hosiner (5., 70.), Rogulj (53./Kopf), Gorgon (91.)


24.November 2012: FK Austria – SV Mattersburg 3:1.
Tore: Rodler (37.) bzw. Hosiner (15., 73.), Gorgon (71./Elfer-Nachschuss). Anmerkungen: Hosiner scheiterte mit Elfer an Borenitsch. Rath (SVM/70. Rote Karte wegen Hands) bzw. Holland (89./Gelb-rote Karte) wurden ausgeschlossen.


Jüngste Niederlage der Austria gegen SVM:
20. März 2012 mit 0:2 im Pappel-Stadion. Tore: Naumoski (16.), Mörz (74.). Anmerkung: Margreitter (FAK/gelb-rote Karte/68.)
 

Bisher höchster Sieg der Austria gegen SVM:
Am 25. April 2010 in Wien mit 5:1, wobei Linz (2), Jun, Ortlechner und Junuzovic bzw. Waltner scorten
 

Bisher höchster Sieg des SVM gegen FK Austria:
Am 15. Mai 2004 in Mattersburg mit 4:1, wobei Fülöp, Dragic, Köszegi (2) bzw. Gilewicz vor 14.700 Zuschauern trafen
 

Heimbilanz des SVM in laufender Saison:
6 Siege, 2 Remis, 4 Niederlagen – 17:15 Tore. Die Burgenländer sind zuletzt vier Heimspiele ungeschlagen (3-1-0) und blieben dabei sogar ohne Gegentor (5:0)! Diese Serie gelang gegen Admira (3:0), Wr. Neustadt (1:0), Sturm (0:0) und SV Ried (1:0).

 

Saison-Tore aus Standard-Situationen:

Der SVM kassierte so 18 Treffer, das ist der schlechteste Wert aller zehn Klubs. Aus ruhenden Bällen gelangen neun Tore.

Die Austria hat aus Standards 13 geschossen und zehn erhalten.


Erfolgreichste Torschützen in der Liga:
SVM: Bürger 6 (davon 2 Freistöße), Naumoski 4, Seidl, Höller und Potzmann je 3
Austria: Hosiner 25 (davon 5 für Admira), Gorgon 7, Jun, Kienast je 6


Fleißigste Assist-Geber:
SVM: Bürger 4, Seidl 3
Austria: Jun 10, Gorgon, Suttner je 6, A. Grünwald, Simkovic je 5
  

SV Mattersburg mit Rekord-Trainer:
Franz Lederer ist mit acht Jahren und 119 Tagen der dienstälteste Trainer in der Bundesliga und brachte es in 296 Liga-Spielen auf 350 Punkte (92-74-130). Er übertraf damit Ivica Osim (Sturm Graz) mit acht Jahren und 76 Tagen im Amt. Der Bosnier hat es aber auf 298 Liga-Partien und 548 Zähler (159-71-68) gebracht.

Tabelle
Pl. Mannschaft Spiele Pkt
1. CASHPOINT SCR Altach 19 39
2. SK Puntigamer Sturm Graz 18 36
3. FC Red Bull Salzburg 18 34
4. FK Austria Wien 18 34
5. SK Rapid Wien 18 24
6. RZ Pellets WAC 19 22
7. FC Admira Wacker Mödling 19 22
8. SV Guntamatic Ried 18 20
9. SV Mattersburg 19 14
10. SKN St. Pölten 18 14
» zur Gesamttabelle