04.09.2013, 09:50 Uhr

AUSTRIA BESIEGT "FRIENDS OF MERKUR" 20:0, BJELICA GAB "COMEBACK"

Austria besiegt "Friends of Merkur" 20:0, Bjelica gab "Comeback"

Einmal gegen seine größten Idole spielen – am Dienstagabend wurde der Traum von 22 jungen Männern Realität. Zum bereits dritten Mal bestritt der FK Austria Wien ein Freundschaftsspiel gegen eine Auswahl-Mannschaft der „Friends of Merkur“, für das man sich via Facebook hatte bewerben können. Nach den letztjährigen Resultaten von 17:1 und 13:2 hielt der Meister und Champions-League-Teilnehmer diesmal die Null.


„Die beste Merkur-Mannschaft aller Zeiten“, hatte Austrias Sportwissenschaftler Christian Puchinger den Gästen nach dem Abschlusstraining bescheinigt – und tatsächlich hielt die Merkur-Elf bis zum Schlusspfiff wacker dagegen. Das Resultat von 20:0 (Spielzeit: 2x30 Minuten) vermochte nicht, die tollen Erlebnisse vor über 200 Besuchern in Austrias Verbund-Akademie zu mindern.


Zu sehen gab es einiges: Neben zahlreichen Toren und auch der einen oder anderen vergeben Möglichkeit – die Gäste ließen eine solche auf den Ehrentreffer in der Schlussminute aus – gab es beispielsweise das „Spieler-Comeback“ von Trainer Nenad Bjelica zu bestaunen, der in Hälfte zwei als Regisseur im zentralen Mittelfeld sowie als Torschütze in Erscheinung trat.


Nach dem Schlusspfiff ging man wie in den Jahren zuvor freundschaftliches auseinander, wurden Autogramme geschrieben und eigens produzierte Matchschals als Souvenirs verteilt.


Am Mittwoch bestreitet die Austria den nächsten Test, ab 19:00 Uhr wird beim ASK/BSC Bruck/Leitha gespielt…


Austria spielte mit: P. Grünwald (Kardum) - Koch (Mayer), Rotpuller, Rogulj, Leovac - Dilaver, Stankovic (Royer), Mader (Simkovic), Murg (Bjelica) - Okotie (Schaffer), Jun (Vrsic).

Tabelle
Pl. Mannschaft Spiele Pkt
1. FC Red Bull Salzburg 18 48
2. LASK 18 34
3. spusu SKN St. Pölten 18 29
4. RZ Pellets WAC 18 27
5. FK Austria Wien 18 27
6. SK Puntigamer Sturm Graz 18 26
7. TSV Prolactal Hartberg 18 23
8. SK Rapid Wien 18 20
9. SV Mattersburg 18 19
10. FC Wacker Innsbruck 18 17
11. CASHPOINT SCR Altach 18 14
12. FC Flyeralarm Admira 18 11
» zur Gesamttabelle