31.10.2013, 20:50 Uhr

AUSTRIA AMATEURE KEHREN GEGEN SPORTKLUB AUF DIE SIEGERSTRAßE ZURÜCK

Austria Amateure kehren gegen Sportklub auf die Siegerstraße zurück

Einen 2:1 (2:0)-Heimsieg feierten die Jungs aus Favoriten am Donnerstagabend gegen den Wiener Sportklub. Dank der Treffer von Tarkan Serbest und Alex Frank in der ersten Halbzeit gewannen die Jungs aus Favoriten dieses Spiel auch durchaus verdient. Die Hernalser erspielten sich zwar einige gute Möglichkeiten, erzielten aber in der Schlussphase nur noch den Ehrentreffer.

Das Spiel nahm anfangs nur zögerlich an Fahrt auf, beide Teams tasteten sich zunächst ab. Die erste Chance in der Partie vergaben die Amas, aber leider ging Peter Michorls Kracher am Tor vorbei (11.). Die Austrianer fanden besser ins Spiel und versuchten ihre Angriffe über die Außenbahnen aufzubauen. Doch die Führung fiel aus einer Standardsituation. Tarkan Serbest zirkelte einen Freistoß ins kurze Eck (16.). Auf der Gegenseite verpasste eine scharfe Hereingabe des WSK zum Glück das violette Gehäuse und einen schwarz-weißen Abnehmer (20.).

Die Favoritner hatten die nächste gute Möglichkeit durch einen gefährlichen Kopfball von Michael Blauensteiner, der knapp über die Querlatte ging (24.). Die Veilchen gaben nun den Ton an, so probierte es Peter Michorl im Alleingang und scheiterte an Tormann Fraisl (32.). Schade, denn auf der rechten Seite lief sich Ismael Tajouri völlig frei. Grubmüllers Flachschuss ging zum Glück knapp am Tor vorbei (37.) und kurz darauf warf sich Osman Hadzikic erfolgreich in einen Schuss von Karacan aus kurzer Distanz (38.). Die Jungs aus Favoriten gaben auf die kurze Drangperiode der Gäste die richtige Antwort – Alex Frank traf im Strafraum zum 2:0 (42.).

Unverändert kamen beide Mannschaften aus der Kabine. Riesenglück hatte die Gager-Truppe als Krachers Lattenpendler vor der Torlinie auf kam (51.). In einer ausgeglichenen Partie hatten die Dornbacher zunächst die besseren Möglichkeiten. Srdan Spiridonovic erspielte sich in Folge eine sehenswerte Chance. Seinen Schuss - nach einer tollen Drehung - konnte Fraisl mit Mühe zur Ecke klären (64.). Die Veilchen spielten zwar munter nach vorne, gingen aber zu leichtfertig mit ihren Chancen um. So scheiterte unter anderem Sascha Horvath mehrmals. Auf der Gegenseite vergaben die Hernalser öfters aus aussichtsreicher Position.

Kurz vor dem Ende sorgte der WSK noch für Ergebniskosmetik durch Karacan(89.). Die Jungs aus Favoriten waren das effizientere Team und siegten schlußendlich verdient. Am kommenden Dienstag reisen Teile der Amateurespieler nach Madrid zum UEFA Youth League-Spiel gegen Atlético (6.11.2013, 12:00 Uhr) und nächste Woche Samstag folgt der letzte Auftritt in der Ostliga für das heurige Jahr auswärts bei Wiener Viktoria (9.11.2013, 14:00 Uhr).     

Austria Amateure – Wr. Sportklub 2:1 (2:0)


Austria Amateure: Hadzikic; Lechner, Serbest, Blauensteiner, Plattensteiner; Michorl, Horvath; Tajouri (73. Zivotic), Spiridonovic (90. Prokop), Luxbacher; Frank (83. Grubeck).  

Wr. Sportklub: Fraisl; Mehic, Rathfuss, Kohlhauser, Hevera; Laudanovic (59. Aydin), Perez (72. Jirous); Kracher, Berkovic, Grubmüller (62. Kostic); Karacan.

Gelb: Luxbacher bzw. Mehic, Rathfuss.

Tore: Serbest (16.), Frank (42.) bzw. Karacan (89.).

SR Mag. Thal, 310 Zuschauer.

Tabelle
Pl. Mannschaft Spiele Pkt
1. SK Puntigamer Sturm Graz 18 36
2. CASHPOINT SCR Altach 18 36
3. FC Red Bull Salzburg 18 34
4. FK Austria Wien 18 34
5. SK Rapid Wien 18 24
6. RZ Pellets WAC 18 22
7. FC Admira Wacker Mödling 18 22
8. SV Guntamatic Ried 18 20
9. SKN St. Pölten 18 14
10. SV Mattersburg 18 11
» zur Gesamttabelle