05.04.2013, 09:25 Uhr

AUSTRIA AMATEURE "BRENNEN SCHON AUF HEUTE ABEND"!

Austria Amateure "brennen schon auf heute Abend"!

Eigentlich sah das Programm der Austria Amateure zuletzt englische Wochen vor. Tatsächlich datiert der letzte Einsatz jedoch schon wieder vom 16. März. Damals wurde Simmering mit 2:0 in die Schranken gewiesen. Die Gründe für die lange Spielpause: Ein eisiger Winter gepaart mit zahlreichen Länderspiel-Abstellungen an diverse Nachwuchs-Auswahlen des ÖFB. 


Am heutigen Freitag soll es endlich wieder soweit sein. Um 19:00 Uhr empfangen die Jungveilchen auf dem Gelände der Generali-Arena (Platz 2) die Admira Amateure, um den Nimbus als beste Ostliga-Mannschaft gegen ein Team zu verteidigen, das die letzten zehn Spiele nicht mehr verloren hat.


Durch die vielen Absagen musste die Mannschaft von Herbert Gager zuletzt Parndorf vorbeziehen lassen. Die Burgenländer halten zurzeit bei 44 Zählern (+4) – durften bislang aber auch drei Spieltage (!) mehr absolvieren. Nach Verlustpunkten hat sich die Situation also kaum verändert – da hat Violett ganz klar die Nase vorne. Die Admira liegt indes, ebenfalls mit 17 Partien in den Beinen, auf Rang acht.


Das erste direkte Saison-Duell zwischen den Amateuren der Austria und der Admira endete 3:3. Damals gingen die Jungveilchen dreimal in Führung – einmal davon sogar in Unterzahl – am Ende reichte es zu eben diesem Remis. Zwei der drei Torschützen, Srdan Spiridonovic und Thomas Murg, trainierten schon damals regelmäßig mit den Profis der Austria. Mit Ismael Shradi Tajouri kam im Winter ein weiterer hinzu.


Gager, der wieder aus dem Vollen schöpfen kann, sagt: "Auf uns warten aufgrund der vielen Nachtragsspiele sehr intensive Wochen, die für so eine junge Mannschaft (die Amateure stellen das jüngste Team der Liga, Anm.) nicht leicht wegzustecken sind. Aber ich habe den Spielern gesagt, dass solche Gegebenheiten auf dem Weg zum Profi-Geschäft einfach dazugehören."

 

Torwart Osman Hadzikic freut sich auf die Partie gegen die Admira: "Spiele gegen andere Amateur-Teams sind immer besonders. Wir sind heiß, brennen darauf, endlich wieder spielen zu dürfen. Das Trainerteam hat es geschafft, dass die Spannung im Team trotz der langen Spielpause nicht abgefallen ist. Wir wurden gut vorbereitet." Dazu gehörte auch die obligatorische Video-Analyse einen Tag vor dem Spiel.


Tickets sind ab 18 Uhr bei der Ost-Tribüne der Generali-Arena erhältlich (Vollpreis € 8,-; ermäßigt € 6,-; Kind € 4,-), alle violetten Abo-Besitzer genißenen - wie immer bei den Heimspielen unserer Amateure - freien Eintritt.

Tabelle
Pl. Mannschaft Spiele Pkt
1. FC Red Bull Salzburg 14 38
2. LASK 14 26
3. RZ Pellets WAC 14 24
4. SKN St. Pölten 14 23
5. TSV Prolactal Hartberg 14 21
6. FK Austria Wien 14 18
7. SK Puntigamer Sturm Graz 14 16
8. SK Rapid Wien 14 16
9. FC Wacker Innsbruck 14 15
10. SV Mattersburg 14 14
11. CASHPOINT SCR Altach 14 11
12. FC Flyeralarm Admira 14 9
» zur Gesamttabelle