08.02.2013, 07:31 Uhr

AUSTRIA AMATEURE: ABSTECHER ZU BAYERN MÜNCHEN

Austria Amateure: Abstecher zu Bayern München

Heute, Freitag, brechen die Amateure via Teambus zu einer kleinen Reise Richtung Westen auf. Getestet wird gegen die Ried Amateure - außerdem lösen die Jungveilchen ihr Weihnachtsgeschenk ein.


Nach dem heutigen Nachmittagstraining startet für die Mannschaft der Austria Amateure der Wochenend-Roadtrip. Erste Station ist Ried. Im Innviertel wird für die Nacht auf Samstag ein Hotel bezogen. Am Samstagvormittag findet dann das Testspiel bei den Amateuren des Bundesligisten SV Ried statt.


Anschließend folgt Teil zwei des Roadtrips, weiter in Richtung Westen. Ziel ist die Allianz-Arena in München. Die gesamte Mannschaft wird sich das Topspiel der deutschen Bundesliga, Bayern München gegen Schalke 04 (Anpfiff 18:30 Uhr), ansehen. Der Besuch dieses Schlagerspiels war das Weihnachtsgeschenk des Vereins an die Jungveilchen.


Möglich macht dieses Abenteuer ein Ex-Schützling von Trainer Herbert Gager. David Alaba, der mit dem Amateure-Coach auch heute noch regelmäßig Kontakt pflegt, kümmerte sich um die Karten für den gesamten Austria-Tross.


Die längste Etappe mit dem Bus steht den Jungveilchen nach dem Bundesliga-Kracher bevor. Noch in der Nacht auf Sonntag werden die Amateure wieder in der heimatlichen GENERALI-Arena ankommen. Damit findet auch der Roadtrip sein Ende. Der Sonntag ist dann für alle Spieler frei, am Montag wird wieder trainiert.


Trainiert wird in den letzten Tagen sowieso sehr intensiv, steckt man doch mitten in der Vorbereitung auf die Frühjahrsmeisterschaft. "Wir befinden uns in einer intensiven Phase, aber ich bin zufrieden. Alle Spieler arbeiten brav und wir sind von Verletzungen größtenteils verschont geblieben", berichtet Christian Puchinger, zuständig für die sportwissenschaftliche Betreuung der Austria Amateure.


Kein Wunder, dass alle Spieler besonders motiviert in die Einheiten gehen, wenn sie sehen, wie schnell der Sprung nach oben möglich ist. Sei es im eigenen Klub – Sascha Horvath und Ismael Tajouri trainieren und spielen bei der Kampfmannschaft – oder bei anderen Vereinen. So hat erst im Winter Michael Novak den Sprung von den violetten Amateuren zu Bundesligist Mattersburg gewagt. Auch in München würde sich der eine oder andere Spieler wohl gerne selbst einwechseln.

Tabelle
Pl. Mannschaft Spiele Pkt
1. SK Puntigamer Sturm Graz 18 36
2. CASHPOINT SCR Altach 18 36
3. FC Red Bull Salzburg 18 34
4. FK Austria Wien 18 34
5. SK Rapid Wien 18 24
6. RZ Pellets WAC 18 22
7. FC Admira Wacker Mödling 18 22
8. SV Guntamatic Ried 18 20
9. SKN St. Pölten 18 14
10. SV Mattersburg 18 11
» zur Gesamttabelle