27.09.2013, 15:55 Uhr

AMATEURE WOLLEN MINI-SERIE IN RETZ VERLÄNGERN

Amateure wollen Mini-Serie in Retz verlängern

Noch bevor der FK Austria Wien am Samstag bei Admira Wacker um drei Punkte kämpfen wird, sind die Amateure der Violetten am Zug. Die Truppe von Herbert Gager tritt morgen bereits um 16:15 Uhr in Retz an, will die Siege der letzten zwei Runden (2:0 in Schwechat, 1:0 gegen Amstetten) bestätigen.

In der vergangenen Saison wurden die Niederösterreicher zweimal geschlagen, mit dem Selbstvertrauen der beiden vollen Erfolge freuen sich die Jungveilchen auch jetzt schon auf die Herausforderung beim Tabellenzwölften (Austria ist Fünfter). „Die Qualität spricht für uns“, sagt Gager klipp und klar, „aber wir müssen unsere Leistungen immer wieder erst bestätigen.“

Für morgen kann er aus dem Vollen schöpfen. Letzte Woche fehlten Sascha Horvath und Peter Michorl verletzungsbedingt, unter der Woche kränkelte Tarkan Serbest. Das Trio wird morgen aber wieder ein Thema im Kader von Gager, der sich von der Kampfmannschaft aufgrund der vielen Verletzten keinen Spieler zur Verstärkung erwarten darf.

Ob er im Vergleich zur Vorwoche Umstellungen vornehmen wird, lässt er noch offen. „Normalerweise gibt es keinen Grund für Veränderungen, aber da lege ich mich noch nicht fest.“

Tabelle
Pl. Mannschaft Spiele Pkt
1. SK Puntigamer Sturm Graz 9 22
2. FC Red Bull Salzburg 9 18
3. SK Rapid Wien 9 16
4. CASHPOINT SCR Altach 9 16
5. FK Austria Wien 9 13
6. SV Guntamatic Ried 9 11
7. RZ Pellets WAC 9 9
8. FC Admira Wacker Mödling 9 9
9. SKN St. Pölten 9 6
10. SV Mattersburg 9 5
» zur Gesamttabelle