05.02.2013, 19:50 Uhr

AMATEURE DREHEN SPIEL UND KEHREN AUF DIE SIEGERSTRAßE ZURÜCK

Amateure drehen Spiel und kehren auf die Siegerstraße zurück

Am Dienstagabend feierten die Jungveilchen einen 3:2 (0:1)-Sieg gegen Guntramsdorf. Dabei sah es lange Zeit nicht nach einem Erfolg aus, denn der niederösterreichische Gebietsligist führte nach 50 Minuten schon mit 2:0. Aufgrund der Treffer von Nikola Zivotic, Peter Michorl und Christoph Kosch verließen Violett das grüne Kunstrasenterrain neben der Generali-Arena trotzdem als verdienter Sieger.


Nach einem Konter gingen die Gäste in Führung, Stettner traf unhaltbar per Flachschuss (10.). Die Gager-Truppe antwortete mit einer Dreifachchance! Valentin Grubecks Schuss lenkte der Gäste-Keeper ins Out und nach einer Flanke von David Oberortner köpfelte Marco Stark nur knapp über das Tor (13.). Alex Franks Knaller krachte auf die Querlatte (15.). Kurz vor der Pause folgte ein Zuspiel von Tarkan Serbest auf Alex Frank, doch diesmal traf der Sturmtank nur den Tormann (40.).


Die zweite Hälfte begann wie die erste. Nach einem Konter der Gäste stoppte Marco Stark seinen Gegenspieler im eigenen Sechszehner. Den fälligen Strafstoß verwandelte Werner mit Mühe zum 2:0 (49.), denn Osman Hadzikic war noch mit den Fingerspitzen am Ball. Danach spielten nur mehr die Austria Amateure, die schon in der ersten Hälfte das stärkere Team waren.


David Oberortner flankte zu Peter Michorl, der drückte ab, doch der starke Egger fischte den Ball aus dem Eck (53.). Fünf Minuten später sorgte Nikola Zivotic per Abstauber - nach einer Oberortner-Flanke ins lange Eck - für den verdienten Anschlusstreffer (58.). Nur 120 Sekunden später stoppten die Niederösterreicher Peter Michorl per Foul im Strafraum. Der Gefoulte trat selbst an und verwandelte den Elfmeter sicher zum 2:2-Ausgleich (60.).


60 Sekunden später ließ Alex Frank eine Granate los, das Leder landete leider erneut nur auf der Querlatte des Gegners (61.). Zu Beginn der Schlussviertelstunde sorgte Christoph Kosch für die Erlösung. Bernhard Luxbacher spielte kurz auf den eingewechselten Stürmer, der fackelte nicht lange und zog aus 18 Meter ab. Das abgefälschte Spielgerät landete unhaltbar zum 3:2 im Kasten der Guntramsdorfer.

 

Am kommenden Samstag trifft die Gager-Truppe auswärts auf die Amateure des SV Ried (9.2.2013, 11:00 Uhr) und danach lösen die Jungveilchen das Weihnachtsgeschenk der Austria ein und besuchen das Schlagerspiel zwischen Bayern München und Schalke 04 in der Allianz-Arena.


Austria Amateure:
Hadzikic (60. Schreiber) – Gluhakovic, Koblischek, Stark, Blauensteiner (46. Todorovic)  - Oberortner (60. Strapajevic), Serbest (60. Zlatkovic), Michorl (60. Kosch) – Grubeck (46. Zivotic), Frank, Luxbacher.


Tore:
Zivotic (58.), Michorl (60., Foulelfmeter), Kosch (75.) bzw. Stettner (10.), Werner (49., Foulelfmeter).

Tabelle
Pl. Mannschaft Spiele Pkt
1. SK Puntigamer Sturm Graz 18 36
2. CASHPOINT SCR Altach 18 36
3. FC Red Bull Salzburg 18 34
4. FK Austria Wien 18 34
5. SK Rapid Wien 18 24
6. RZ Pellets WAC 18 22
7. FC Admira Wacker Mödling 18 22
8. SV Guntamatic Ried 18 20
9. SKN St. Pölten 18 14
10. SV Mattersburg 18 11
» zur Gesamttabelle