29.04.2013, 15:56 Uhr

"WIR SIND AUF ENGLISCHE WOCHEN VORBEREITET"

"Wir sind auf englische Wochen vorbereitet"

Am Sonntag bewies der FK Austria Wien einmal mehr Nervenstärke und baute den Vorsprung auf Salzburg, das seit Samstag zwischenzeitlich auf drei Zähler herangerückt war, wieder auf sechs Punkte aus. Der 2:0-Sieg über Admira Wacker Mödling (Tore: Florian Mader und Manuel Ortlechner) war auch ein Triumph auf psychologischer Ebene, schließlich ging es für beide Teams um sehr viel.


„Sport auf Profi-Ebene bringt viele psychologische Aspekte mit“, erklärte Austria-Trainer Peter Stöger, der nach dem 2:2 im Derby angekündigt hatte, genauer in die Mannschaft hineinzuhören. „Im Endeffekt bringt jede Ausgangslage psychologische Faktoren mit sich, die es zu bewältigen gibt.“ Ganz egal, ob man oben, unten oder in der Mitte der Tabelle stehe.


Das Trainerteam bleibt auch in der 18. Kalenderwoche seinen Prinzipien treu, arbeitet auf das Bundesliga-Heimspiel gegen die SV Ried (Samstag, 16:00 Uhr) in gewohnter Manier hin. „Das hat sich bewährt.“ Nur einen Unterschied zu sonst gibt es: Das obligatorische Doppeltraining am Dienstag oder Mittwoch fällt ob der zahlreichen englischen Wochen im Monat Mai aus, stattdessen wird bis Freitag einmal pro Tag trainiert.


Qualifiziert sich die Austria auch für das Finale des ÖFB-Samsung-Cups (im Semifinale wartet Ried), birgt der Monat Mai sieben Partien in 27 Tagen. Stöger: „Egal ob Europacup- oder Cup-bedingt, wir sind aufgrund der Trainingssteuerung auf englische Wochen vorbereitet.“ Das Trainerteam setzte die Trainings-Intensität in der Mitte der Woche bereits die ganze Saison über sehr hoch an.

 

Linktipps:

+ Trainingsplan

+ Jetzt sind wir die beste Gastmannschaft aller Zeiten

+ Karten für das Bundesliga-Heimspiel gegen Ried sichern

Tabelle
Pl. Mannschaft Spiele Pkt
1. FC Red Bull Salzburg 32 50
2. SK Rapid Wien 32 38
3. RZ Pellets WAC 32 35
4. LASK 32 33
5. TSV Prolactal Hartberg 32 27
6. SK Puntigamer Sturm Graz 32 19
Pl. Mannschaft Spiele Pkt
1. FK Austria Wien 32 34
2. CASHPOINT SCR Altach 32 26
3. spusu SKN St. Pölten 32 25
4. SV Mattersburg 32 21
5. FC Flyeralarm Admira 32 18
6. WSG Swarovski Tirol 32 16
» zur Gesamttabelle