28.01.2013, 15:28 Uhr

„DER SPIRIT IST GENAUSO GUT WIE IM HERBST“

„Der Spirit ist genauso gut wie im Herbst“

Wer, wenn nicht er. Der Kapitän des FK Austria Wien gibt im Trainingslager in Lara-Antalya nahezu bei jeder Einheit den Takt vor. Manuel Ortlechner ist immer einer der Ersten bei den täglichen Übungseinheiten, erfüllt auch damit seine Vorbildwirkung in einem hohen Maß. Dabei könnte er jetzt ganz wo anders sein als in der Türkei…

Erst am 12. Jänner hat „Orti“ seine Kerstin geheiratet. Statt in die Flitterwochen zu fliegen, ging es aber ab mit dem Team ins Camp. „Die Hochzeitsreise wird erst im nächsten Winter nachgeholt, leider war jetzt keine Zeit dafür“, sagt der Innenverteidiger. Wohin das frisch vermählte Paar zu Weihnachten jettet, ist aber auch noch nicht fix. „Wir selektieren noch.“

Voll fokussiert ist Ortlechner bereits auf die Mitte Februar beginnende Meisterschaft. „Die Winterpause ist nach unserem tollen Lauf fast ungelegen gekommen. Aber ich kann jedem Austria-Fan versprechen, dass der Spirit genauso gut ist wie im Herbst.“

Erst hatte er ein wenig Bedenken deswegen, aber schon nach den ersten Trainings im Jänner war für ihn klar: „Das Feuer brennt lichterloh!“ In den Einheiten fliegen die Fetzen, der unbändige Siegeswille ist auch in den kleinen Trainingsspielen deutlich spürbar. „Ich denke, dass es im Frühjahr dort weitergeht, wo wir im Dezember aufgehört haben.“

Der Hobby-DJ, der gerne in seiner Freizeit selber in Clubs an den Turntables steht („Wenn es die knappe Freizeit zulässt“), genießt jeden Tag im Trainingslager. „Obwohl wir bei der Austria auch im Winter perfekte Bedingungen haben, freut man sich hier noch mehr auf das Programm, denn ein normaler Rasen und angenehmes Wetter machen allen noch mehr Freude.“ Trainingsgäste, die am Zaun rund um unsere Anlage kiebitzen, können das bezeugen.

 

Copyright Linsbichler

Tabelle
Pl. Mannschaft Spiele Pkt
1. SK Puntigamer Sturm Graz 18 36
2. CASHPOINT SCR Altach 18 36
3. FC Red Bull Salzburg 18 34
4. FK Austria Wien 18 34
5. SK Rapid Wien 18 24
6. RZ Pellets WAC 18 22
7. FC Admira Wacker Mödling 18 22
8. SV Guntamatic Ried 18 20
9. SKN St. Pölten 18 14
10. SV Mattersburg 18 11
» zur Gesamttabelle