14.09.2012, 20:50 Uhr

ÜBERLEGENE JUNGVEILCHEN ERTEILEN OBERWART EINE LEHRSTUNDE

Überlegene Jungveilchen erteilen Oberwart eine Lehrstunde

Souverän verteidigten die Austria Amateure im Freitagabendspiel gegen SV Oberwart die Tabellenführung. Die Jungveilchen waren in der Generali-Arena drückend überlegen und gewannen trotz Rückstand verdient mit 3:1 (3:1). In die violette Torschützenliste trugen sich Marin Leovac, Thomas Murg und David Oberortner ein.

Die erste große Chance im Spiel hatten die Austria Amateure, doch Srdan Spiridonovics Stangenschuss (2.) fiel aus einer angeblichen Abseitsposition. Im Gegenzug gingen die Gäste in Führung, ein Schlenzer von Takacs landete unhaltbar für Günther Arnberger im langen Eck (7.). Nur zwei Minuten später setzte sich Marin Leovac auf der linken Außenbahn durch und traf zum Ausgleich (9.) in die Maschen.

Eine wunderschöne Aktion im Stile eines Brasilianers vergab Thomas Murg in der 12. Spielminute. Er tänzelte zwei Oberwarter aus und schoss von halbrechts auf das Gehäuse, doch der Ball verfehlte um wenige Zentimeter das Gehäuse. Die „Amas“ spielten munter nach vorne und Thomas Murg wurde im Strafraum nach einem Zuspiel von Marin Leovac zu Fall gebracht. Den fälligen Strafstoß verwandelte der zuvor Gefoulte souverän zur Führung (21.).

Die Veilchen spielten sich in einen Rausch und erzeugten vor allem über die linke Außenbahn durch Marin Leovac sehr viel Druck. Ismael Tajouris Flachschuss verfehlte leider knapp das gegnerische Tor (29.). Nur drei Minuten später nahm sich David Oberortner ein Herz und versenkte aus gut 20 Meter einen Hammerschuss ins Netz – ein Traumtor (32.)!

Auch in der zweiten Hälfte gaben die Jungveilchen den Ton an. Nach einem Zuspiel von Michi Novak scheiterte Srdan „Speedy“ Spiridonovic mit seinem Schuss am Tormann (51.). Vier Minuten zirkelte Srdan Spiridonovic einen Freistoß über die Mauer, doch wieder war der Schlussmann der Gäste mit den Fingerspitzen am Ball (55.). In der 69. Minute vergaben die Favoritner eine Dreifachchance: Tajouri traf Aluminium und zwei violette Nachschüsse wurden auf der Linie geklärt.

Die Oberwarter versuchten dennoch dagegen zu halten, doch die violette Elf war zu clever und stark für den Aufsteiger aus dem Burgenland. Srdan Spirdonovic fand nach einem Doppelpass mit Ismael Tajouri seinen Meister im Keeper der Oberwarter (79.). Ein Flachschuss von Thomas Murg landete wieder nicht im Tor (82.) und so endete sich am Ergebnis nichts mehr.

Die Gager-Truppe war in allen Belangen überlegen und lacht weiterhin von der Tabellenspitze. Am kommenden Dienstag folgt ein Testspiel bei Rapid Oberlaa (18.9.2012, 19:00 Uhr) und das nächste Meisterschaftsspiel bestreiten die Violetten am kommenden Freitag in Sollenau (21.9.2012, 19:30 Uhr).

Austria Amateure:

Arnberger – Novak, Stark, Wimmer, Leovac – Oberortner, Horvath, Luxbacher (92. Plattensteiner) – Tajouri (83. Michorl), Spiridonovic (86. Frank), Murg.

SV Oberwart:

Keglovits – Koch, Seper, Takacs, Teller – Weber (61. Grasser), Bevab, Karger, Müllner (65. Wessely) – Wemmer, Farkas (72. Herrklotz).

Tore:
Leovac (9.), Murg (21., Foulelfmeter), Oberortner (32.) bzw. Takacs (7).

Gelbe Karten:
Leovac, Luxbacher bzw. Takacs, Koch, Teller, Kager.

Tabelle
Pl. Mannschaft Spiele Pkt
1. CASHPOINT SCR Altach 18 36
2. FC Red Bull Salzburg 18 34
3. FK Austria Wien 18 34
4. SK Puntigamer Sturm Graz 17 33
5. SK Rapid Wien 18 24
6. RZ Pellets WAC 17 22
7. FC Admira Wacker Mödling 18 22
8. SV Guntamatic Ried 18 20
9. SKN St. Pölten 18 14
10. SV Mattersburg 18 11
» zur Gesamttabelle