23.03.2012, 13:20 Uhr

TRAINER IVICA VASTIC: „MIT LETZTER KONSEQUENZ DORTHIN GEHEN, WO ES STURM WEH TUT!“

Trainer Ivica Vastic: „Mit letzter Konsequenz dorthin gehen, wo es Sturm weh tut!“

Am Samstag geht es für die Wiener Austria gegen Sturm Graz und bei den Veilchen sind sich alle Akteure der Wichtigkeit dieses Schlagers bewusst, wie AG-Vorstand Thomas Parits festhält: „Auf uns wartet ein Match gegen die unmittelbare Konkurrenz. Wir haben die Chance, den direkten Abstand auf Sturm zu vergrößern. Die Mannschaft wird mit einer anderen Einstellung ans Werk gehen, als in Mattersburg. Auch in der letzten Schnittpartie gegen die Admira standen wir unter Druck und haben die Situation mit einem Sieg gemeistert.“


Auch Trainer Ivica Vastic weiß, dass gegen die Steirer eine deutliche Steigerung gefragt ist: „Wir haben einiges gut zu machen. Leichter wird es gegen Sturm auch wegen der Ausfälle von Margreitter und Simkovic nicht, aber wir spielen zu Hause und werden eine gute Leistung abliefern. Morgen brauchen wir mehr denn je die Unterstützung unserer Fans. Für die Mannschaft und dafür, dass die Austria wieder auf die Siegerstraße zurückkehrt. Wir wollen uns nach oben orientieren und deshalb wären diese Punkte sehr wichtig.“


Das Match gegen Mattersburg wurde von ihm eingehen analysiert, die Fehler und Gründe für diesen Ausrutscher erkannt und auch deswegen will Vastic keinen Blick mehr zurückwerfen: „Es war ein schwarzer Abend für uns ohne Frage, aber wir wollen und müssen uns jetzt auf Sturm Graz konzentrieren. Auf das letzte Spiel haben wir keinen Einfluss mehr, auf die nächste Aufgabe aber sehr wohl. Wir werden mit der Überzeugung ins Match gehen, dass wir vor unserem Publikum mit vollem Einsatz jeden Gegner in die Knie zwingen können.“

 

Der 50-fache Teamstürmer hat dafür vor allem ein Rezept: „Wir müssen es schaffen, mit letzter Konsequenz dorthin zu gehen, wo es dem Gegner weh tut. Klar kostet das Überwindung, aber wer mehr von sich überzeugt ist und mehr Mut aufbringt wird gewinnen.“ In diesem Sinne, neues Spiel neues Glück, das man mitunter eben auch erzwingen muss!
 

 

Weitere Informationaen zum Match gegen Sturm Graz:

 

Verletzte oder gefährdete Spieler
Verletzt fehlt Pascal Grünwald (Schulter-OP). Gelb-Gesperrt ist Tomas Simkovic, mit Gelb-Rot muss Georg Margreitter diesmal passen. Nach der nächsten Gelben gesperrt wären Alex Grünwald, Markus Suttner und Manuel Ortlechner. 

 

Karten-Vorverkauf
Karten gibt es am Freitag bis 18 Uhr im MEGASTORE der GENERALI-Arena oder im GET VIOLETT Fanshop in der Praterstraße 59. In beiden Shops auch am Samstag von 9 bis 13 Uhr.

 

Die Kassen der Osttribüne öffnen am Spieltag drei Stunden vor dem Anpfiff.

 

Bislang sind knapp 8.000 Tickets abgesetzt.

 

Infos zu Parkmöglichkeiten
1.) WIG-Parkplatz: Jeder Besucher kann sein Auto auf dem WIG-Parkplatz in der Filmteichstraße (Haltestelle des 68A), 10. Bezirk (5 Auto-Minuten vom Stadion entfernt) abstellen, von dort werden ab 90 Minuten vor dem Spielbeginn im 15-Minuten-Takt Shuttle-Busse alle Besucher zum Stadion bringen.

 

Zurück vom Stadion zum Parkplatz gehen die ersten Busse direkt nach Spielende, geführt wird der Shuttle-Dienst bis 90 Minuten nach dem Schlusspfiff (ebenfalls im 15-Minuten-Takt). Der Shuttle-Bus wird vom FK Austria Wien als zusätzliche Serviceleistung finanziert und ist somit für alle Stadionbesucher GRATIS!

 

Zusätzliche Parkmöglichkeit bei der GENERALI-Arena
Die Wiener Austria freut sich, in Zusammenarbeit mit dem Parkhaus Elbl (1100 Wien, Favoritenstraße 226) eine zusätzliche Matchtags-Parklösung präsentieren zu können: Austria-Fans ist es an Spieltagen nun möglich, ihr Fahrzeug am Parkplatz beim FH Campus abzustellen.

 

Der aktuelle Tarifsatz dafür:
Pro angefangene Stunde € 1,20
24 Stunden € 6,00

 

Die Bezahlung kann nur mit Kreditkarte (Maestro, Mastercard und Visa) oder Bankomatkarte erfolgen, Barzahlung ist nicht möglich.

 

 

Margreitter & Simkovic schlüpfen in eine andere Rolle
Ein Heimspiel des FK Austria Wien soll immer ein Fest für Fans und Spieler sein, jetzt zählt es aber ganz besonders! Die Violetten haben schon oft bewiesen, dass sie das Blatt nach weniger guten Leistungen wenden können, gemeinsam mit unseren treuen Anhängern wollen wir zurück zu alter Stärke finden. Während die Mannschaft auf dem Rasen beim Spiel gegen Sturm Graz versuchen wird, das große Potenzial, das in ihr steckt abzurufen, werden zwei gesperrte Spieler den Weg in das Herzstück der Austria-Fans suchen.

 

Georg Margreitter und Tomas Simkovic werden die Partie am Samstag von der Osttribüne aus verfolgen und mit unseren Fans ihre Mitspieler nach vorne treiben. Beiden wollen ihren Teil für eine lautstarke und positive Unterstützung von der Tribüne aus leisten. Für die Austria-Familie, für unseren Klub! Macht alle mit!

 

 

Schulaktion beim Spiel gegen Sturm Graz
Die Wiener Austria freut sich, auch beim Spiel am Samstag wieder die bewährte violette Schulaktion veranstalten zu können, 800 angemeldete SchülerInnen werden für eine lautstarke Unterstützung der Austria sorgen.  Der nächste Termin im Frühjahr ist am 13. Mai 2012 gegen Mattersburg.

 

Natürlich gibt es auch weiterhin das bewährte MEISTER KLASSE-Programm
- Freier Eintritt für eine Gruppe von mind. 11 SchülerInnen + Begleitperson
- Gratis-Snack
- Super-Leo-Torwand-Gewinnspiel
- Die tolle Stimmung bei einem Austria-Heimspiel erleben

 

Ziel der VIOLETTEN MEISTER KLASSE
Mit der Schulaktion möchte die Wiener Austria Kinder und Jugendliche für den Volkssport Fußball begeistern und Lust auf eigene sportliche Betätigung machen.

Die Austria dankt für die Unterstützung der VIOLETTE MEISTER KLASSE durch:


Raiffeisen
Stadtschulrat für Wien

 

Was muss man tun, um dabei sein zu können?
Einfachonline auf www.fk-austria.at das Reservierungsformular ausfüllen und an die Austria senden!

 


Toto Fan-Runde gegen Sturm Graz / Mit einer Toto-Quittung zum Schlager
Die Fans der Wiener Austria sind die ersten im Frühjahr 2012, die in den Genuss eines Toto Fan-Spiels kommen. Genauer gesagt, die ersten 500 Besucher der Partie FK Austria Wien gegen SK Puntigamer Sturm Graz. Toto spielen, spannende Spiele live im Stadion verfolgen und mit etwas Glück in der Matchpause 100,- Euro in bar gewinnen - die Toto Fan-Runden der Österreichischen Fußball-Bundesliga machen’s möglich.

 

Im Rahmen der Toto Fan-Runden in der laufenden Frühjahrsmeisterschaft werden insgesamt 20 Spiele der tipp3-Bundesliga powered by T-Mobile und der „Heute für Morgen“ Ersten Liga ausgewählt und den Fußballfans als Toto Fan-Spiele angeboten.

Die Fans kommen jeweils bei einem Heimspiel ihres Vereins aus der tipp3-Bundesliga powered by T-Mobile und der „Heute für Morgen“ Ersten Liga in den Genuss der Toto Fan Aktion. Bei jedem Toto Fan-Spiel warten eine Toto Eintrittskartenaktion, Toto Gratistipps und ein attraktives Pausengewinnspiel auf die Fußballfans.

 

Die Eintrittskartenaktion - „Mit einer Toto Quittung zum Match“
Schwerpunkt der Toto Fan-Runden ist die Eintrittskartenaktion, wo es heißt: „Gegen Vorweis einer Toto Quittung erhält man eine Eintrittskarte“.

 

Aber Achtung! Das Kontingent ist limitiert. Bei den Spielen der tipp3-Bundesliga powered by T-Mobile gibt es jeweils 500 Eintrittskarten.

 

Jeder Matchbesucher, der die Toto Eintrittskartenaktion nutzt, bekommt zusätzlich einen Toto Gratistipp als Geschenk.

 

Toto Fußball-Kegeln in der Pause
In der Halbzeitpause aller Fanspiele wird beim Toto Fußball-Kegeln wieder Spannung garantiert. Vor Spielbeginn werden 50 Toto Bälle ins Publikum geschossen und jene 5 Matchbesucher, die einen markierten Toto Ball fangen, treten zum Pausengewinnspiel an. In der Spielpause versuchen diese ausgewählten Fans dann, von der Fünfmeterlinie aus die 6 Toto-Kegeln (1 Meter hoch) zu treffen. Der Schütze mit den meisten umgeschossenen Toto-Kegeln gewinnt 100,- Euro in bar. Als Trostpreis warten sportliche Toto-Kappen auf die anderen.

 

Tabelle
Pl. Mannschaft Spiele Pkt
1. SK Puntigamer Sturm Graz 18 36
2. CASHPOINT SCR Altach 18 36
3. FC Red Bull Salzburg 18 34
4. FK Austria Wien 18 34
5. SK Rapid Wien 18 24
6. RZ Pellets WAC 18 22
7. FC Admira Wacker Mödling 18 22
8. SV Guntamatic Ried 18 20
9. SKN St. Pölten 18 14
10. SV Mattersburg 18 11
» zur Gesamttabelle