16.05.2012, 09:38 Uhr

THOMAS PARITS: „DER GRÖßERE WILLE WIRD ENTSCHEIDEN!“

Thomas Parits: „Der größere Wille wird entscheiden!“

Ein Tag noch bis zum Saisonfinale der Bundesliga-Saison 2011/12. Während der Kampf um die Meisterschaft schon entschieden ist, bahnt sich rund um den letzten Europacup-Startplatz ein wahrer Nervenkitzel an. Die Austria liegt derzeit einen Punkt hinter der Admira, Violett muss bei Sturm Graz ran, die Südstädter beim frischgebackenen Meister aus der Mozartstadt.

 

AG-Vorstand Thomas Parits sieht die Ausgangsposition zwar klar, Rückschlüsse auf den tatsächlichen Ausgang sind für ihn aber kaum möglich: „Wir haben zwei der drei Endspiele gewonnen, können es aus eigener Kraft nicht mehr schaffen, sind auf fremde Hilfe angewiesen. Für uns ist vorerst nur die Partie in Graz entscheidend. Dort gilt es zu überzeugen und nur wenn das gelingt, dann kommt der Blick nach Salzburg.“

 

Das in den letzten Tagen viel diskutierte Parallelspiel an der Salzach sieht Parits nüchtern: „Salzburg will dieses Match gewinnen und hat auch die nötige Qualität dazu. In der gesamten Saison haben sie nur ein einziges Heimmatch verloren und sind gleichauf die beste Heimmannschaft der Bundesliga. Die Qualität im Kader ist groß, also wird das so oder so sicher kein leichtes Match für die Admira.“

 

Seiner eigenen Truppe legt der AG-Vorstand vor allem eines ans Herzen: „Der Glaube muss da sein. Der Glaube an sich selbst und der Glaube an das Ziel Europacup. Anwesenheit allein wird nicht reichen. Dafür braucht es volle Konzentration, vor allem um Fehler zu vermeiden, genauso wie der Biss. Egal wie es kommt, wir wollen uns nach dem Match nichts vorwerfen lassen. Unsere Mannschaft wird bereit sein.“

 

Dass natürlich auch andere Komponenten mitspielen weiß  gerade der violette sportliche Leiter aus langjähriger Erfahrung auf und neben dem Platz: „Tagesform, Spielverlauf, Ballglück und noch vieles mehr spielen bei solchen Zieleinläufen eine Rolle. Trotzdem, gerade Entscheidungen um den Titel oder die Abstiegsfrage in den Topligen wie England oder Spanien zeigen, dass oft ganz wenig den Unterschied ausmachen kann. Der Wille, wer mehr will, wer mehr zu geben bereit ist, kann all diese Aspekte zugunsten eines Teams verschieben und ich hoffe und glaube, dass das am Ende wir sind!“

 

Tabelle
Pl. Mannschaft Spiele Pkt
1. FC Red Bull Salzburg 30 68
2. FK Austria Wien 30 53
3. SK Puntigamer Sturm Graz 30 51
4. CASHPOINT SCR Altach 30 51
5. FC Flyeralarm Admira 30 40
6. SK Rapid Wien 30 34
7. RZ Pellets WAC 30 34
8. SV Mattersburg 30 33
9. SKN St. Pölten 30 31
10. SV Guntamatic Ried 30 27
» zur Gesamttabelle
Gelingen nach dem Derbysieg auch gegen Sturm drei Punkte?