24.07.2012, 15:40 Uhr

STÖGER BLEIBT FÜR WOLFSBERG ZUVERSICHTLICH

Stöger bleibt für Wolfsberg zuversichtlich

Sprints in vollem Tempo, Flügelläufe, präzise Pässe und knallharte Schüsse, die selbst dem starken Tormann-Trio des FK Austria Wien die Fäuste rauchen lassen – im Training der Veilchen ist Zug drinnen, der Kader wirbelt vor dem Bundesliga-Auftakt in Wolfsberg (Mittwoch, 18:30 Uhr) in beeindruckender Art und Weise über den Rasen. „Wir freuen uns schon auf dieses Spiel und sind gut vorbereitet“, sagt Trainer Peter Stöger.

Am Nachmittag klettert die Mannschaft zum zweiten Mal innerhalb von fünf Tagen in den Bus und fährt nach Kärnten. Das am Samstag abgesagte Spiel beim WAC wurde auf Mittwoch verlegt, die Lavanttal-Arena ist nach den Wassermassen vom Wochenende wieder bespielbar.

>> Peter Stöger im Wordrap über den Auftakt<<

Für Stöger und die Spieler bedeutet das, erneut auf den Punkt genau bereit zu sein. Aber wie macht man das? „Ganz einfach, zuerst muss man die Spannung rausnehmen und dann wieder langsam aufbauen“, erklärt der Chefcoach das Prozedere.

Bereits am Samstag ließ er bei einer Einheit in der Kraftkammer den „Hochdruck“ abbauen, den Sonntag gab er frei. „Wir haben ihnen eingehend bewusst gemacht, dass sie den Rest des Wochenendes mit den Familien verbringen und sich dabei aktiv erholen sollen. Natürlich muss man sich mit seinem Job beschäftigen, aber man kann nicht eine Woche lang auf einhundert Prozent laufen.“  

 

>> Gutes Omen für Kärnten <<

Ansonsten hat Stöger bis auf Kleinigkeiten im Trainingsplan keine großen Umstellungen für dieses verschobene Match vorgenommen. „Wir spielen um dieselbe Uhrzeit wie wir es am Samstag getan hätten, werden denselben Kader mitnehmen, der geplant war. Außer es verletzt sich jemand oder trainiert nicht ordentlich.“

Auch das Hotel wird gleich bleiben. Wie schon am vergangenen Wochenende wird die violette Karawane wieder in Bad St. Leonhard Quartier beziehen, am Mittwoch noch ein lockeres Vormittagstraining absolvieren.

 

>> Alles über den Aufsteiger WAC <<

„Es ist jetzt die Aufgabe des Trainerteams, die Spieler auf diese neue Situation perfekt einzustellen. Ich bin sehr zuversichtlich, dass alle den Schalter sofort wieder auf Vollgas legen werden. Wir freuen uns schon, es wird sicherlich ein interessantes Spiel“, so Stöger.

Tabelle
Pl. Mannschaft Spiele Pkt
1. SK Puntigamer Sturm Graz 9 22
2. FC Red Bull Salzburg 9 18
3. SK Rapid Wien 9 16
4. CASHPOINT SCR Altach 9 16
5. FK Austria Wien 9 13
6. SV Guntamatic Ried 9 11
7. RZ Pellets WAC 9 9
8. FC Admira Wacker Mödling 9 9
9. SKN St. Pölten 9 6
10. SV Mattersburg 9 5
» zur Gesamttabelle