26.08.2012, 00:41 Uhr

STÖGER: "EIN ZEICHEN, DASS EINIGES STIMMT!"

Stöger: "Ein Zeichen, dass einiges stimmt!"

Nach Spielschluss wanderten Torschütze Tomas Jun, Marko Stankovic und Co. von Tribüne zu Tribüne und bedankten sich minutenlang für die großartige Unterstützung der fast 7.400 Anhänger in der Generali-Arena. Der 2:0-Sieg über Wacker Innsbruck bedeutete nicht nur den vierten Erfolg en suite, sondern auch den fünften Zu-Null-Sieg im sechsten Bundesliga-Spiel.


Zumal die von Trainer Peter Stöger geforderten drei Punkte eingefahren worden sind, „um die Basis dafür zu schaffen, sich oben festzusetzen“. Nicht nur einmal wurden in der Vorsaison gegen vermeintlich „kleinere Gegner“ Punkte liegen gelassen. Nicht so bisher, wenngleich Stöger gesteht: „Wir haben diesmal schwer ins Spiel gefunden.“ Erst nach der Führung – Innsbrucks Martin Svejnoha buxierte das Leder per Kopf ins eigene Gehäuse (17.) – habe die violette Elf ein bisschen mehr Sicherheit erlangt. „Trotzdem waren wir in vielen Phasen nicht ruhig genug am Ball.“


Die Austria hatte etwas mehr Spielanteile (52 Prozent Ballbesitz), gewann viele Zweikämpfe (56 Prozent) und verzeichnete letztlich 14 Torschüsse, trotzdem sagt Stöger: „Wir wissen den Sieg einzuordnen. Wir wissen, dass wir besser spielen können. Wir wissen aber auch, dass wir wieder zu Null gewonnen haben.“


Dass Tormann Heinz Lindner erneut nicht hinter sich greifen musste, war auch ein Verdienst seiner Vordermänner. So gewann James Holland im defensiven Mittelfeld die meisten Zweikämpfe auf dem Platz (81 Prozent).


Erfreulich ist zugleich, dass Veilchen zumindest bis Sonntagnachmittag Bundesliga-Leader sind. Lässt Rapid dann bei Aufsteiger WAC Punkte, bleibt dieser Umstand auch noch länger bestehen.


Stöger: „Die zumindest kurzfristige Tabellenführung freut uns wirklich sehr. Das ist ein Zeichen, dass einiges passt, einiges stimmt.“

 

Der Viola PodCast hat auch die Audio-Interviews zum Spiel: Diesmal mit mit den beiden Trainern Peter Stöger und Walter Kogler:

>> http://fk-austria.podspot.de/files/120825.mp3

Tabelle
Pl. Mannschaft Spiele Pkt
1. CASHPOINT SCR Altach 18 36
2. FC Red Bull Salzburg 18 34
3. FK Austria Wien 18 34
4. SK Puntigamer Sturm Graz 17 33
5. SK Rapid Wien 18 24
6. RZ Pellets WAC 17 22
7. FC Admira Wacker Mödling 18 22
8. SV Guntamatic Ried 18 20
9. SKN St. Pölten 18 14
10. SV Mattersburg 18 11
» zur Gesamttabelle