08.10.2012, 10:49 Uhr

STATISTIK: HOLLAND ALS BALLVERTEILER DER DOMINIERENDEN AUSTRIA

Statistik: Holland als Ballverteiler der dominierenden Austria

Es war eine Geste, die mehr als 1.000 Worte sagte. Als Trainer Peter Stöger die Spieler nach dem Schlusspfiff in Graz um sich versammelt hatte und kurz davor war, eine kurze Rede zu halten, zog er symbolträchtig seinen Hut vor der Mannschaft.

 

Dass es letztlich nichts mit einem Sieg wurde, lag an mehreren Faktoren. Vermutlich ebenso sehr an der eigenen Chancenverwertung wie auch der Leistung des Schweizer Schiedsrichtergespanns, das vor allem bei einem Sturm zugesprochenen Elfmeter falsch lag.

 

Die violette Dominanz in der Grazer UPC-Arena belegt auch die Statistik. Ein Auszug: Als Auswärtsteam beim steirischen Topklub brachten es die Veilchen auf 16 (zu 10) Torschüsse, 58 Prozent Ballbesitz, 54 Prozent gewonnene Zweikämpfe und deutlich mehr Ecken und Flanken.

 

In den Offensiv-Aktionen am auffälligsten waren Florian Mader und Tomas Jun, die es jeweils auf vier Torabschlüsse brachten. Und sich auch mannschaftsdienlich präsentierten, denn mit drei Torschussvorlagen führen sie auch diese Wertung zusammen mit Sturmspitze Philipp Hosiner an.

 

Auf die meisten Ballkontakte brachte es diesmal kein Außenverteidiger, sondern zum dritten Mal in dieser Saison der defensive Mittelfeldspieler der Austria, James Holland (90). Der Australier ließ sich gegen Sturms nominelle Doppelspitze gerne zurückfallen, schaffte damit Überzahlsituationen und agierte im Spielaufbau als Ballverteiler.

 

Gleich in seiner Nähe war dann auch der beste Zweikämpfer der Violetten zu finden: Kapitän Manuel Ortlechner gewann 79 Prozent seiner Duelle.

 

In der Tabelle rangieren die Veilchen nun hinter Salzburg (24 Punkte) und der punktegleichen Rapid auf Platz drei (23 Pkt.). Dahinter folgt Sturm Graz, allerdings nach wie vor mit einem Respektabstand von sechs Zählern.

Tabelle
Pl. Mannschaft Spiele Pkt
1. SK Puntigamer Sturm Graz 9 22
2. FC Red Bull Salzburg 9 18
3. SK Rapid Wien 9 16
4. CASHPOINT SCR Altach 9 16
5. FK Austria Wien 9 13
6. SV Guntamatic Ried 9 11
7. RZ Pellets WAC 9 9
8. FC Admira Wacker Mödling 9 9
9. SKN St. Pölten 9 6
10. SV Mattersburg 9 5
» zur Gesamttabelle