Violett ist mehr... 25.12.2012, 08:59 Uhr

SOCIAL ALLIANCE: WEITERE PROJEKTE / ZUWACHS DURCH QUEENS PARK RANGERS

Social Alliance: Weitere Projekte / Zuwachs durch Queens Park Rangers

Seit Mai 2012 engagiert sich die Football Club Social Alliance – ihr gehört auch der FK Austria Wien an - in Uganda.

 

Gemeinsam mit dem SOS Kinderdorf Uganda als Hauptprojektpartner lanciert die Scort Foundation (gemeinnützige, politisch und konfessionell unabhängige operative Stiftung)  ein neues Projekt mit einem multi-ethnischen Ansatz, bei dem junge Frauen und Männer aus verschiedensten Regionen Ugandas (u.a. Gulu, Lira, Karamoja, Fort Portal, Mukono, Kampala, Entebbe) gemeinsam zu Young Coaches ausgebildet werden.


Uganda gehört weltweit immer noch zu den ärmsten Ländern. Über 50% der Bevölkerung Ugandas sind unter 15 Jahren. Viele Kinder und Jugendliche sind mit Armut, mangelnden Bildungsmöglichkeiten und Perspektivlosigkeit konfrontiert.

 

Der Norden Ugandas litt unter einem über 20 Jahre anhaltenden bewaffneten Konflikt, bei dem tausende von Kindern zu Kindersoldaten zwangsrekrutiert wurden und über 1.6 Millionen Menschen in Flüchtlingslagern leben mussten. Seit 2006 gibt es keinen bewaffneten Konflikt mehr, doch die Folgen sind allgegenwärtig. Im Nordosten Ugandas (Karamoja) bestehen zudem (gewaltsame) Auseinandersetzungen zwischen verschiedenen ethnischen Gruppen.


Neben der Vermittlung der Ausbildungsinhalte soll durch das Projekt der Kontakt zwischen den Ausbildungsteilnehmern aus den verschiedenen Regionen Ugandas gefördert werden, damit sie sich besser kennenlernen, mehr über die unterschiedlichen Lebensbedingungen erfahren und Vorurteile abbauen.

 

Ziel ist es, dass die jungen Erwachsenen aus verschiedenen Ethnien gemeinsam in einem Projekt zwecks Dialogförderung und Vertrauensbildung arbeiten.

 

Ab Jänner 2013 wird der FK Austria Wien zudem junge Menschen in Sri Lanka in einem ähnlichen Projekt nachhaltig unterstützen.


Queens Park Rangers verstärken die Social-Alliance-Familie


Mit dem englischen Spitzenclub Queens Park Rangers FC (QPR) gewinnt der Verbund von professionellen Fussballklubs ein weiteres starkes Mitglied für sein Partnerschaftsprogramm.

 

In Zusammenarbeit mit dem FK Austria Wien sowie den weiteren Mitgliederclubs der Football Club Social Alliance wird sich der Premier-League-Klub an den Projekten der Alliance beteiligen.


Mit dem FK Austria Wien, Bayer 04 Leverkusen, SV Werder Bremen, FC Basel 1893 und Hapoel Tel Aviv F.C. engagieren sich bereits fünf weiteren bekannte Klubs aus verschiedenen Ländern Europas.

 

Pierino Lardi, Stiftungsrat der Scort Foundation sowie FIFA und UEFA Delegierter, ist überzeugt, dass die Queens Park Rangers ein optimaler Partner sind: „Der Klub unterstreicht den europäischen Charakter der Football Club Social Alliance und wir sind stolz, einen namhaften und traditionellen Club der Premier League als Mitglied der Alliance begrüssen zu dürfen!“


Die Austria und die Football Club Social Alliance freuen sich auf eine inspirierende und erfolgreiche Zusammenarbeit mit QPR.

Tabelle
Pl. Mannschaft Spiele Pkt
1. FC Red Bull Salzburg 14 38
2. LASK 14 26
3. RZ Pellets WAC 14 24
4. SKN St. Pölten 14 23
5. TSV Prolactal Hartberg 14 21
6. FK Austria Wien 14 18
7. SK Puntigamer Sturm Graz 14 16
8. SK Rapid Wien 14 16
9. FC Wacker Innsbruck 14 15
10. SV Mattersburg 14 14
11. CASHPOINT SCR Altach 14 11
12. FC Flyeralarm Admira 14 9
» zur Gesamttabelle