25.07.2012, 20:20 Uhr

SIEG! JUN KNALLT AUSTRIA ZU DREI PUNKTEN

Sieg! Jun knallt Austria zu drei Punkten

Gelungener Saisonstart für den FK Austria Wien. Und das mit einem hart erkämpften Sieg bei Aufsteiger WAC. Das Goldtor gelang Tomas Jun erst in der Schlussphase, war aufgrund der höheren Spielanteile und einem klaren Chancenplus aber auch verdient.

Das erste Saisonspiel beim Neuling der Liga ist immer eine besonders schwere Aufgabe, die Veilchen erstickten die Euphorie bei den Kärntnern mit viel Kampf und auch dem besseren technischen Rüstzeug letztendlich aber vorerst wieder im Keim.

Peter Stögers erste Aufstellung war wenig überraschend. Wie bei fast allen Testspielen setzte er wieder auf sein 4-3-3-System, das bei Gegenangriffen zu einem 4-1-4-1 wurde. Im Mittelfeld waren mit Mader und Holland zwei Spieler, die auch viel nach hinten arbeiteten, speziell Mader schaltete sich aber auch oft in die Angriffe ein, versuchte gemeinsam mit Neuzugang Vrsic Linz, Jun und Gorgon mit Vorlagen zu füttern.

Die Lavanttal-Arena, die bis auf den Gästesektor mit 6.800 Besuchern voll besetzt war, sah eine offensive Austria, die bereits in der ersten Hälfte mehr Ballbesitz hatte (58 %) und etliche Möglichkeiten herausspielte.

Erst knallte Vrsic drüber (13.), dann zweimal Gorgon (14., 17.). Violett deutete seine Gefährlichkeit mehrmals an, die Führung wollte aber nicht gelingen. Tomas Jun, der sehr viel gemeinsam mit Suttner auf dem linken Flügel arbeitete, hatte dann Pech, traf aus wenigen Metern nur Keeper Dobnik statt ins Tor (27.) – vielen steckte der Torschrei bereits im Hals.

Eine Topchance hatte auch noch Linz, der in eine scharfe Hereingabe reingrätschte, den Ball aber knapp über die Latte setzte (31.).

Wie schon zu Beginn der Partie hatte der WAC auch nach der Pause etwas mehr vom Spiel, kam durch Jacobo zu einer Möglichkeit, die aber Lindner parierte (53.).

Nur sechs Minuten später hatten die Veilchen die bislang beste Chance und das gleich in doppelter Ausführung: Erst schoss Gorgon Dobnik an, Vrsic bekam den Abpraller, Jovanovioc rettete aber auf der Linie (59.). Der erste Treffer lag in der Luft. Fast wäre er Liendl geglückt, der Ex-Austrianer pfefferte aber über die Latte (68.).

Die Erlösung eine Viertelstunde vor dem Ende: Gorgon feuerte eine Rakete auf Dobnik ab, der Tormann kann nur wegfausten, Jun vollendete mit einem satten Schuss aus elf Metern (77.).

Mit viel Geschick und teilweise auch etwas Glück wurde der Auftaktsieg aber über die Zeit gebracht. Bereits am Samstag kommt es in der Generali-Arena mit Sturm Graz zum nächsten Highlight in der noch jungen Saison.

WAC: Dobnik; Thonhofer (80., Topcagic), Jovanovic, Sollbauer, Baldauf; Kehre, Polverino, Liendl, Jacobo (69., Gallardo); Stückler (80., Rivera), Falk.

FK Austria Wien: Lindner; Dilaver (78., Rotpuller), Margreitter, Ortlechner, Suttner; Vrsic, Holland (75., Simkovic), Mader; Gorgon Linz (61., Kienast), Jun.

Gelb: Jovanovic, Sollbauer; Gorgon, Suttner.

Tor: Jun (77.).

SR Hameter; 6.800.

Tabelle
Pl. Mannschaft Spiele Pkt
1. SK Puntigamer Sturm Graz 18 36
2. CASHPOINT SCR Altach 18 36
3. FC Red Bull Salzburg 18 34
4. FK Austria Wien 18 34
5. SK Rapid Wien 18 24
6. RZ Pellets WAC 18 22
7. FC Admira Wacker Mödling 18 22
8. SV Guntamatic Ried 18 20
9. SKN St. Pölten 18 14
10. SV Mattersburg 18 11
» zur Gesamttabelle