05.04.2012, 13:15 Uhr

SIEBEN TAGE DIE WOCHE - VOLLER TERMINKALENDER BEI PASCAL GRÜNWALD AM WEG ZURÜCK

Sieben Tage die Woche - voller Terminkalender bei Pascal Grünwald am Weg zurück

Soviel ist fix: Langweilig wird Pascal Grünwald, der im Trainingslager in der Türkei eine schwere Schulterverletzung erlitt, dieser Tage sicher nicht. Bis zu sieben Einheiten und Therapien absolviert der Tiroler in einer speziellen Reha-Institution im bayrischen Nürnberg von Montag bis Samstag. Ähnlich wie am Trainingsplatz und im Match gibt der 29-Jährige also sein Maximum, um schnellstmöglich wieder ganz der Alte zu werden.


Die erste schöne Belohnung folgte für ihn Anfang dieser Woche, als er erstmals seit Mitte Jänner wiederauf den Fußball Platz durfte: „Endlich hatte ich einmal wieder das Gerät am Fuß, es war wirklich wieder ein sehr schönes Gefühl, den Ball wieder dabei zu haben.“ Das erste Programm: Kurze Schnelligkeitsübungen und Steigerungsläufe mit und ohne Ball und leichte Ballfangübungen mit dem runden Leder, um die operierte Schulter langsam wieder an die Belastung zu gewöhnen.“


Der gewohnte Ablauf während der Woche zeigt, dass Grünwald im Moment ein gewaltiges Pensum absolviert. „Es geht sehr zeitig in der Früh mit einer Stabilisierungseinheit für die Schulter und den Rumpf los. Cross-Trainer oder Laufeinheiten gehören genauso dazu wie Schulter- und ganzkörperliche Kräftigung.“


Garniert werden diese täglichen, sehr diversifizierten Übungen permanent mit Therapieeinheiten. Strom und Wärme kommen hier ebenso zum Einsatz wie die sonntägliche Akkupunktur in Innsbruck. „Nach den letzten Einheiten in Deutschland geht es am Samstagnachmittag mit einem Riesenpack an Wäsche zurück nach Tirol. Im Gegensatz zum Training bei der Generali Arena, wird hier natürlich nichts gewaschen“, schmunzelt der ÖFB-Schlussmann.


Tormanntrainer Franz Gruber sieht den Eifer seines Schützlings sehr wohlwollend: „Wir stehen in ständigem Kontakt. Es wird dort sehr gut gearbeitet. Er hat die Therapie in Deutschland begonnen, also sollte sich auch dort bestmöglich abschließen. Wir freuen uns alle auf seine Rückkehr, lange dauert es nicht mehr.“ Bis dahin steht Grünwald mit etlichen Mannschaftskollegen im permanenten Kontakt, um über die letzten News in der violetten Kabine up to date zu sein.


Positive Nachrichten gibt es auch vom zweiten verletzten violetten Keeper Günther Arnberger, die Tormann-Coach Franz Gruber zu berichten weiß: „Günter hat  nach dem Wadenbeinbruch gerade zuletzt sehr große Fortschritte gemacht. Es geht zwar nicht Tag für Tag aber Woche für Woche sehr gut voran. Er trainiert schon bei uns mit und wird langsam wieder voll herangeführt.“


Auf der Zeitpunkt, wann beide wieder voll ins Mannschaftstraining einsteigen dürften, liegt für Gruber nicht mehr allzu weit weg: „Nach derzeitigem Plan sollten beide im Doppelpack zur Vorbereitung auf die neue Saison wieder voll fit an Bord sein.“

Tabelle
Pl. Mannschaft Spiele Pkt
1. SK Puntigamer Sturm Graz 9 22
2. FC Red Bull Salzburg 9 18
3. SK Rapid Wien 9 16
4. CASHPOINT SCR Altach 9 16
5. FK Austria Wien 9 13
6. SV Guntamatic Ried 9 11
7. RZ Pellets WAC 9 9
8. FC Admira Wacker Mödling 9 9
9. SKN St. Pölten 9 6
10. SV Mattersburg 9 5
» zur Gesamttabelle