04.05.2012, 14:26 Uhr

ROLAND LINZ DARF WIEDER RAN

Roland Linz darf wieder ran

Positive Nachricht für Roland Linz: Die zweite Magnet-Resonanz-Untersuchung, die heute Vormittag in der Döblinger Privatklinik gemacht wurde, ergab keinerlei Grund zur Besorgnis. Demnach kann Linz am Samstag beim Bundesliga-Spiel in der Südstadt gegen die Admira wieder eingesetzt werden.

 

„Ich freue mich über diese sehr guten News und bin bereit“, sagt Linz, der bei seinem 200. Bundesliga-Match am vergangenen Wochenende gegen Wacker Innsbruck wegen einer schweren Gehirnerschütterung nach einem Zweikampf bereits nach wenigen Minuten vom Platz musste. Die Nacht auf Sonntag verbrachte er zur Beobachtung in der Klinik.

 

Seit zwei Tagen steht der Angreifer wieder im Training, hat beide Einheiten problemlos absolviert.

 

Roman Kienast dagegen wird zumindest am Samstag ausfallen. Der Angreifer hat seit längerem Probleme an der hinteren Oberschenkel-Muskulatur und ist nun zu einer Pause gezwungen.

 

Verletzt fehlt auch weiterhin Alexander Grünwald (Bauchmuskelprobleme), der bis auf Lauf- und Rad-Ergometertraining kaum etwas machen kann.
 
Marko Stankovic, Kaja Rogulj und Marin Leovac sind dagegen wieder mit dabei, ebenso Florian Klein. Gesperrt ist niemand, die Möglichkeiten im Kader sind also wieder größer als beim Cupspiel in Ried.

Tabelle
Pl. Mannschaft Spiele Pkt
1. FC Red Bull Salzburg 36 81
2. FK Austria Wien 36 63
3. SK Puntigamer Sturm Graz 36 60
4. CASHPOINT SCR Altach 36 53
5. SK Rapid Wien 36 46
6. FC Flyeralarm Admira 36 46
7. SV Mattersburg 36 43
8. RZ Pellets WAC 36 42
9. SKN St. Pölten 36 37
10. SV Guntamatic Ried 36 35
» zur Gesamttabelle