25.05.2012, 13:16 Uhr

PASCAL GRÜNWALD SETZT ZUR PUNKTLANDUNG BEIM TRAININGSSTART AN

Pascal Grünwald setzt zur Punktlandung beim Trainingsstart an

„Es geht voran, wir liegen voll im Plan und beim Trainingsauftakt am 11. Juni werde ich wieder einsatzfähig sein!“ Austria-Tormann Pascal Grünwald ist nach seiner, im Jänner-Trainingslager erlittenen, schweren Schulterverletzung beinahe wieder der Alte.


Allein im Tonfall des Tirolers merkt man, er ist auch körperlich bereit, nach diesem Tiefschlag wieder voll anzugreifen. Dieser Tage absolviert der 29-Jährige noch seine letzten Einheiten in einer speziellen Reha-Einrichtung nahe Nürnberg. „Ich befinde mich jetzt wirklich schon auf der Zielgeraden. Die Übungen werden immer weniger statisch, viel dynamischer. Es geht in dieser letzten Phase vor allem darum, die Schulter endgültig frei zu machen“, also der sprichwörtliche letzte Schliff.


Auf den Händen laufen, Trampolin-Koordinationsübungen, adaptierte Liegestütze und vor allem wieder die Arbeit auf dem Platz rücken endlich wieder ins Zentrum: „Ich kann am Platz eigentlich längst alles wieder machen, flache halbhohe und hohe Bälle sind allesamt kein Problem mehr, wir arbeiten jetzt im Finish vor allem auch an der Beweglichkeit.“


Über die Wochenenden geht es wie schon in den vergangenen Monaten heim nach Innsbruck. Dass dieser Tage ausgerechnet die Nationalmannschaft nahe der Tiroler Landeshauptstadt ihr Lager aufgeschlagen hat, kommt für den ÖFB-Keeper gelegen. Das zweite Ländermatch gegen Rumänien am Tivoli (5. Juni) ist bei ihm bereits rot im Kalender angestrichen und auch der eine oder andere Kaffee mit den Nationalteamkollegen ist wahrscheinlich nicht ausgeschlossen.


Im Fokus steht für ihn aber ohne Zweifel der violette Trainingsauftakt: „Auf dieses große Ziel habe ich hingearbeitet, jetzt heißt es noch einmal richtig beißen, um dann von Tag eins der neuen Vorbereitung weg wieder voll da zu sein!“

Tabelle
Pl. Mannschaft Spiele Pkt
1. SK Puntigamer Sturm Graz 12 28
2. FC Red Bull Salzburg 12 25
3. SK Rapid Wien 11 19
4. FK Austria Wien 11 18
5. FC Flyeralarm Admira 12 18
6. LASK 12 16
7. CASHPOINT SCR Altach 12 16
8. RZ Pellets WAC 12 12
9. SV Mattersburg 12 7
10. SKN St. Pölten 12 2
» zur Gesamttabelle