26.03.2012, 11:44 Uhr

PARITS WISCHT TRAINER-SPEKULATIONEN VOM TISCH

Parits wischt Trainer-Spekulationen vom Tisch

Wenn es ein Reizthema rund um den FK Austria Wien im Moment geben sollte, dann sind es die von außen hereingetragenen Trainer-Diskussionen. Als „völlig haltlos“ bezeichnet AG-Vorstand Thomas Parits die Spekulationen von diversen Medien, die Ivica Vastic angezählt sehen wollen. Einige gehen sogar noch weiter und bringen Gerüchte in Umlauf, dass es bereits Pläne in der Schublade gäbe.

 

Parits will sich nicht zum Spielball einiger Zeitungen machen lassen und verwehrt sich strikt gegen diesen Gerüchte-Journalismus. „Ivica Vastic hat einen Vertrag bei uns bis zum Saisonende, der sich bei Erreichen eines internationalen Startplatzes automatisch um eine weitere Saison verlängern wird. Und ich sage es nochmals ganz deutlich, dass Ivo sicher bis zum Ende der Saison unser Trainer bleibt.“

 

Der AG-Vorstand wischt sämtliche Spekulationen um Franco Foda oder Didi Constantini als Nachfolger vehement vom Tisch. „Die Medien sollen mit diesen Behauptungen aufhören, das sind alles nur Hirngespinste.“ Gleichzeitig stärkt Parits Vastic voll den Rücken. „Wir haben vollstes Vertrauen in seine Arbeit.“

Und das dokumentieren auch die Zahlen: Im Verlauf der Frühjahrssaison haben wir auf Ried vier Punkte gut gemacht, auf Rapid und die Admira jeweils zwei. Eingebüßt haben wir nur auf Salzburg, die jetzt drei Zähler mehr als wir in den vergangenen acht Runden machten.

 

Tabelle
Pl. Mannschaft Spiele Pkt
1. SK Puntigamer Sturm Graz 9 22
2. CASHPOINT SCR Altach 10 19
3. FC Red Bull Salzburg 9 18
4. SK Rapid Wien 9 16
5. FK Austria Wien 9 13
6. SV Guntamatic Ried 9 11
7. FC Admira Wacker Mödling 10 10
8. RZ Pellets WAC 10 9
9. SKN St. Pölten 9 6
10. SV Mattersburg 10 6
» zur Gesamttabelle