28.11.2012, 13:31 Uhr

PARITS ÜBER ZWEI HERBSTMEISTER UND EINEN "GOLDENEN SCHUH“

Parits über zwei Herbstmeister und einen "Goldenen Schuh“

Abgerechnet wird bekanntermaßen am Schluss. Alleine deshalb wurde letzten Samstag, als sich nach den Amateuren auch die Profis der Austria zum Herbstmeister kürten, von großen Fêten abgesehen. Zumal die Mannschaft von Peter Stöger noch drei Partien vor der Brust hat, ehe auch sie sich in die Winterpause verabschieden darf.


Die sehenswerte Bilanz der Kampfmannschaft: Mit 41 Punkten nach 17 Runden (Schnitt: 2,41 Pkt./Spiel) verbesserte man nicht nur die eigene Bestmarke, sondern weist mit +27 auch die beste Tordifferenz auf und ist zudem auswärts noch immer ungeschlagen.


Nicht minder beeindruckend präsentierten sich die Amateure auf Regionalliga-Ost-Ebene. 34 Zähler aus 15 Partien bedeuten drei Punkte Vorsprung auf das zweitplatzierte Parndorf. Die Truppe von Herbert Gager stellt somit das erste Amateur-Team eines Bundesligisten, das sich in der Regionalliga Ost die Winterkrone aufsetzen darf. Geschafft wurde dies wohlgemerkt mit der jüngsten Mannschaft der ersten drei Spielklassen


Geht es nach Sportvorstand Thomas Parits, dann verbindet beide Abteilungen nicht nur der starke Herbstdurchgang. „Sowohl die Profis als auch die Amateure haben über weite Strecken sehr schönen Fußball geboten, speziell im Offensiv-Bereich Spaß gemacht. Beide Trainer-Teams haben den Stil spielen lassen, den die Austria-Fans sehen wollen.“


Ein wenig schmunzeln musste Parits zuletzt über die Tatsache, dass mit Philipp Hosiner ein Austria-Stürmer um den „Goldenen Schuh“ mitmischt. Nach dem letzten Wochenende lag der 23-jährige Toptorjäger zwischenzeitlich auf Rang zwei – unmittelbar hinter Lionel Messi sowie vor Cristiano Ronaldo und Zlatan Ibrahimovic. Mittlerweile ist die Konkurrenz leicht angewachsen (siehe Screenshot Transfermarkt.at).

 


„Wenn ich mir diese Wertung ansehe, dann muss sich Philipp ob seiner Bilanz vor niemandem verstecken“, sagt Parits. Nachsatz: „Einzig sein Marktwert könnte im Vergleich mit den anderen um den einen oder anderen Euro höher sein…“

 

 

   

Tabelle
Pl. Mannschaft Spiele Pkt
1. FC Red Bull Salzburg 21 43
2. CASHPOINT SCR Altach 22 43
3. FK Austria Wien 22 41
4. SK Puntigamer Sturm Graz 22 39
5. SK Rapid Wien 22 29
6. RZ Pellets WAC 22 25
7. FC Admira Wacker Mödling 22 25
8. SKN St. Pölten 22 21
9. SV Mattersburg 22 20
10. SV Guntamatic Ried 21 20
» zur Gesamttabelle